Home

Infoseite Wallonie
und Nordfrankreich

Dampflok
CFCD 10

CFBS: Tenderlok №101
von Pinguely

Auswahlseite
Bahnbilder

Auswahlseite
Museumsbahnen

Wallonie und Nordfrankreich, 5.Reisetag:
Touristenbahn chemin de fer de la Baie de Somme (CFBS)

Am 5. Reisetag, es war der 22.10.2014, fuhren wir nach Saint-Valery an der Trichtermündung der Somme. Seltsamerweise wird sie als „Baie de Somme“ bezeichnet.

Es galt, das Depot der chemin de fer de la Baie de Somme (CFBS) zu besichtigen und deren zwei Museumsbahnstrecken abzufahren.

Die Website der CFBS bietet auch englischsprachige Seiten an. Informativ ist der Artikel über diese Touristenbahn in The Narrow Gauge Archive.

Bild: chemin de fer de la Baie de Somme, Streckenplan (22.10.2014)
Der Streckenplan verrät, dass es neben Normalspurstrecken hier auch Schmalspurstrecken in Meterspur gibt. Die Schmalspurstrecken werden von der CFBS betrieben. Somit sind wir ausschließlich auf den Meterspurstrecken gefahren:
  • Von St-Valery Canal nach Cayeux und zurück nach St.-Valery mit einem historichen Schienenbus,
  • von St.-Valery Port nach Le Croytoy und zurück nach St.-Valery Canal mit einem Dampfzug.

In St.-Valery Canal konnten wir das Depot besichtigen.


Vorgeschichte der Touristenbahn CFBS
Die Normalspurstrecke von Noyelles nach St.-Valery wurde bereits am 5.6.1858 eröffnet. Der erste Bahnhof St.-Valery war dort, wo jetzt der Bahnhof Saint-Valery Canal steht. Erst 1885 war auch der Hafen von St.-Valery mit Dampfzügen erreichbar. Bis dahin wurde jener Streckenabschnitt in St.-Valery mit Pferdetraktion befahren.

Die Meterspurstrecken wurden in der zweiten Jahreshälfte 1887 eröffnet. Die beiden Meterspurschienen für die Teilstrecke zwischen Noyelles und St.-Valery wurden und sind innerhalb des bestehenden Normalspurgleises verlegt. Die Schmalspurbahn transportierte Feriengäste, aber auch Produkte aus der Region wie landwirtschaftliche Erzeugnisse, Schellfisch sowie am Strand von Cayeux abgebaute Feuer- und siliziumhaltige Kiesesteine.

Der Streckenzweig zwischen Noyelles und Le Crotoy wurde zum Jahresende 1969 außer Betrieb genommen. Zum Jahresende 1972 wurde auch der Streckenzweig zwischen St.-Valery und Cayeux stillgelegt.

Kurz vor der Stilllegung der Strecke nach Le Crotoy bildete sich eine Gruppe, die die Strecke für touristische Zwecke erhalten wollte. Am 14.3.1970 wurde daraus die chemin de fer de la Baie de Somme (CFBS). Der erste Touristenzüge fuhren am 4.7.1971.

Bild: Der Yachthafen von Saint-Valery (22.10.2014)
Ein Blick auf den Yachthafen von Saint-Valery.

Letztes Upload: 25.07.2017 um 10:53:02