Home

WAE Worked all Europe

Empfangsstation (1963)

Auswahlseite ex dl8wa

Amateurfunk bei ex dl8wa:
QSL-Karte dl8wa

Bild: QSL-Karte dl8wa
Meine QSL-Karte. Die Idee dazu habe ich bei der QSL-Karte von G2QB abgeschaut. QSL-Karten werden nach einer Erstverbindung zwischen den beiden beteiligten Funkamateuren ausgetauscht.

Einige Erklärungen:

  • DOK: E13 Distrikt- und Ortsverbandkenner. Gibt an, in welchem Ortsverband des Deutschen Amateur Radio Clubs man Mitglied ist.
  • qth: Es folgt ein Code, der die geografische Position angibt.
  • DL8WA und G5BEA: Rufzeichen. Der Anfang gibt die Nationalität an - DL steht für Deutschland, G für England. Die Lücke zwischen G und 5 konnte benutzt werden, um weitere Buchstaben (insbesondere M, so dass sich GM für Schottland ergibt) einzutragen.
  • qth, qsl, qso: Sind Q-Gruppen aus dem internationalen Telegrammcode.
    Im Amateurfunk haben sie eine etwas abgewandelte Bedeutung:
    qth: Standort der Station
    qsl: ich sende Empfangsbestätigung
    qso: Funkverbindung
  • RST: Empfangsbericht. Es folgt ein dreistelliger Zahlenschlüssel für Lesbarkeit, Lautstärke und Tonqualität.
  • bcnu 99 times: ist ein kleines Wortspiel, denn bcnu heißt: ich hoffe, Dich wieder zu treffen, und 99 heißt: verschwinde!

Letztes Upload: 24.08.2017 um 13:29:54