Home

Sitemap

Auswahlseite

HTML-Sonderzeichen
Verwendung und Codierung von länderspezifischen Sonderzeichen
und von HTML-eigenen Steuerzeichen

Sonderzeichen müssen besonders codiert werden:
  • Benannte Sonderzeichen haben einen eigenen Namen. Dem Namen wird ein kaufmännisches UND („&”) vorangestellt und ein Semikolon angehängt. Dies Verfahren wird auch als „Entity-Reference” bezeichnet.
  • Im Unicode werden alle bekannten Zeichen einer Schriftkultur notiert. Mit diesem System können 255 Zeichen kodiert werden. Allerdings kann der Unicode nicht gänzlich umgesetzt werden, da die Darstellung zeichensatzabhängig ist. Notiert wird er mit einem kaufmännischen UND („&”), einem Doppelkreuz, der Unicode-Nummer und einem abschließenden Semikolon.
Ab der HTML-Version 4.0 kann man das Thema „Sonderzeichen” und „Unicode” weitgehend ignorieren. Mit einer entsprechenden Angabe zum gewünschten Zeichensatz im HEAD-Bereich stimmen die Zeichen der Tastatur mit der Abbildung auf dem Bildschirm überein. Ganz ignorieren kann man die beiden Themen jedoch nicht: Der Bildschirm kann mehr Zeichen darstellen, als auf der Tastatur abgebildet sind. In Europa verwendete man im HEAD-Bereich zumeist:
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=iso-8859-1">

Ab der HTML-Version 5 ist die Angabe des Zeichensatzes iso-8859-1 nicht mehr zulässig. Zulässig ist dagegen der als veraltet deklarierte Zeichensatz windows-1252:
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=windows-1252">

Der empfohlene Zeichensatz für HTML Version 5 ist UTF-8 ohne BOM:
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=UTF-8">

Lediglich 3 Zeichen dürfen im Text nicht unmittelbar angegeben werden, da sie in HTML eine spezielle Bedeutung haben. Es sind:

  • < kleiner als
  • > größer als
  • & Ampersand

Tarnen von Email-Adressen:

Email-Adressen in Webseiten werden von manchen Firmen gesammelt, um Opfer für Werbe-Mails zu finden. Wenn man als Web-Autor die eigene Email-Adresse codiert in Unicode angibt, haben viele der Adresssammelroboter Schwierigkeiten.

In der Browserdarstellung erscheint die Email-Adresse weiterhin in Klarschrift.

Anwendungsbeispiel in HTML_Codierung:
Meine E-Mail-Adresse: &#102;&#114;&#101;&#100;&#114;&#105;&#107;
&#46;&#109;&#97;&#116;&#116;&#104;&#97;&#101;&#105;&#64;hugo.de

Darstellung im Browser:
Meine E-Mail-Adresse: fredrik.matthaei@hugo.de

Besser ist es, die eigene E-Mail-Adresse nicht als Text, sondern als Grafik anzuzeigen. Dann muss sie jemand vom Bildschirm abtippen!

Einige benannte Zeichen (Entity Reference)
Bei den nachfolgenden Angaben handelt es sich um eine Orientierungshilfe. Genauere Information sind auf http://www.w3.org/MarkUp/html3/latin1.html zu finden (Stand Juni 2013).
&quot;   "   doppeltes Anführungszeichen
&squot;  '   einfaches Anführungszeichen.
             &squot; gilt nicht bei der Angabe
             „iso-8859-1”. Alternative: &#39;
&apos;   '   Auslassungszeichen.
             &apos; gilt nicht bei der Angabe
             „iso-8859-1”. Alternative: &#39;
&amp;    &
&iexcl;  ¡   umgekehrtes Ausrufezeichen
&iquest; ¿   umgekehrtes Fragezeichen
&lsquo;  ‘
&rsquo;  ’
&bdquo;  „  „Anführung” beginnt
&ldquo;  “
&rdquo;  ”  „Anführung” endet

&lt;     <  Kleiner als
&gt;     >  Größer als
&le;     ≤  Gleich oder Kleiner als
&ge;     ≥  Gleich oder Größer als
&ne;     ≠  Ungleich
&asymp;  ≈  Ungefährzeichen
&infin;  ∞  Unendlich

&larr;   ←
&lArr;   ⇐
&rarr;   →
&rArr;   ⇒
&darr;   ↓
&dArr;   ⇓
&uarr;   ↑
&uArr;   ⇑
&harr;   ↔
&hArr;   ⇔
&bull;   •  Aufzählungszeichen

&pound;  £  Pfundzeichen
&euro;   €  Eurozeichen
&cent;   ¢  Centzeichen
&yen;    ¥  Yen-Zeichen
&curren; ¤  Währungszeichen

&sect;   §  Paragraphenzeichen
&hellip; …  Auslassungszeichen

&copy;   ©  Copyright
&reg;    ®  eingetragene Marke
&trade;  ™  Trademark-Zeichen


&nbsp;   Non Breaking Space.
         Leerzeichen. Ein Zeilenumbruch
         wird verhindert.

&thinsp; Thin Space.
         Schmales Leerzeichen zur
         Gruppierung von langen Zahlen
         oder Telefonnummern.
         Bei &thinsp;, &ensp; und &emsp;
         wird ein Zeilenumbruch nicht
         verhindert.
&raquo;   » 
&laquo;   «

&sup3;    ³  hochgestellte 3
&sup2;    ²  hochgestellte 2
&sup1;    ¹  hochgestellte 1
&frac12;  ½
&frac14;  ¼
&frac34;  ¾
&micro;   µ  Microzeichen
&alpha;   α  alpha
&beta;    β  beta
&lambda;  λ lambda (z.B. Wellenlänge)
&omega;   ω omega (z.B. Kreisfrequenz)
&Omega;   Ω Omega (z.B. Widerstand)
&phi;     φ
&psi;     ψ
&pi;      π  Kreiszahl
&Pi;      Π
&theta;   θ
&Theta;   Θ


&para;    ¶  Absatz-Zeichen

&auml;    ä  deutsche Umlaute
&Auml;    Ä
&ouml;    ö
&Ouml;    Ö
&uuml;    ü
&Uuml;    Ü
&szlig;   ß

&spades;  ♠  Pik-Zeichen
&clubs;   ♣  Kreuz-Zeichen
&hearts;  ♥  Herz-Zeichen
&diams;   ♦  Karo-Zeichen

&plusmn;  ±  plusminus
&deg;     °  Grad
&not;     ¬  logisches „nicht”
&Oslash;  Ø  durchgestrichenes O,
          wie ein Durchmesserzeichen
&radic;   √  Wurzelzeichen
&dagger;  †  Kreuzzeichen
&permil;  ‰  Promillezeichen

&ensp;    Zwischenraum in Breite von „n”
&emsp;    Zwischenraum in Breite von „m”

&#8801;   ≡  drei breite Striche untereinander 
             werden gerne als Markierung einer
             Auswahlliste verwendet   
„Normale” Zeichen im Unicode

Hinweise

Folgende Bereiche sind von der Benutzung in HTML offiziell ausgeschlossen:
  • &#00; bis &#08;
  • &#11; bis &#31;

Statt &#132; für das Anführungszeichen „ sollte man besser &#8222; nehmen, da &#132; mit einem Steuerzeichen verwechselt werden kann. Das passende rechte Anführungszeichen ist &#8221;. In „benannter” Schreibweise sind es die Zeichen &bdquo; und &rdquo;.

Statt &#137; für das Promillezeichen sollte man besser &#8240; nehmen, da &137; mit einem Steuerzeichen verwechselt werden kann.

Das deutsche Pfennigszeichen ₰ lässt sich durch &#x20B0; bzw. &#8368; darstellen.

Großschrift Kleinschrift Ziffern und
Satzzeichen

&#65;
&#66;
&#67;
&#68;
&#69;
&#70;
&#71;
&#72;
&#73;
&#74;
&#75;
&#76;
&#77;
&#78;
&#79;
&#80;
&#81;
&#82;
&#83;
&#84;
&#85;
&#86;
&#87;
&#88;
&#89;
&#90;

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

&#97;
&#98;
&#99;
&#100;
&#101;
&#102;
&#103;
&#104;
&#105;
&#106;
&#107;
&#108;
&#109;
&#110;
&#111;
&#112;
&#113;
&#114;
&#115;
&#116;
&#117;
&#118;
&#119;
&#120;
&#121;
&#122;

a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
x
y
z

&#45;
&#46;
&#48;
&#49;
&#50;
&#51;
&#52;
&#53;
&#54;
&#55;
&#56;
&#57;
&#64;
&#95;

-
.
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
@
_



Sonderzeichen im Unicode
&#123; { &#124; | &#125; } &#126; ~ &#130; &#131; ƒ &#132;
&#133; &#134; &#135; &#136; ˆ &#137; &#138; Š &#139; &#140; Œ
&#145; &#146; &#149; &#150; &#151; &#152; ˜ &#153; &#154; š
&#155; &#156; œ &#157;   &#158;   &#159; Ÿ &#160; Space &#161; ¡ &#162; ¢
&#163; £ &#164; ¤ &#165; ¥ &#166; ¦ &#167; § &#168; ¨ &#169; © &#170; ª
&#171; « &#172; ¬ &#173; ­ &#174; ® &#175; ¯ &#176; ° &#177; ± &#178; ²
&#179; ³ &#180; ´ &#181; µ &#182; &#183; · &#184; ¸ &#185; ¹ &#186; º
&#187; » &#188; ¼ &#189; ½ &#190; ¾ &#191; ¿ &#192; À &#193; Á &#194; Â
&#195; Ã &#196; Ä &#197; Å &#198; Æ &#199; Ç &#200; È &#201; É &#202; Ê
&#203; Ë &#204; Ì &#205; Í &#206; Î &#207; Ï &#208; Ð &#209; Ñ &#210; Ò
&#211; Ó &#212; Ô &#213; Õ &#214; Ö &#215; × &#216; Ø &#217; Ù &#218; Ú
&#219; Û &#220; Ü &#221; Ý &#222; Þ &#223; ß &#224; à &#225; á &#226; â
&#227; ã &#228; ä &#229; å &#230; æ &#231; ç &#232; è &#233; é &#234; ê
&#235; ë &#236; ì &#237; í &#238; î &#239; ï &#240; ð &#241; ñ &#242; ò
&#243; ó &#244; ô &#245; õ &#246; ö &#247; ÷ &#248; ø &#249; ù &#250; ú
&#251; û &#252; ü &#253; ý &#254; þ &#255; ÿ            


Die 24 Zeichen des griechischen Alphabets
Zei-
chen
EntityUnicode
dezimal
Unicode
hexadezimal
großesZei-
chen
EntityUnicode
dezimal
Unicode
hexadezimal
kleines
Α&Alpha;&#913;&#x391;Alphaα&alpha;&#945;&#x3B1;Alpha
ΒΒ&#914;&#x392;Betaβ&beta;&#946;&#x3B2;Beta
Γ&Gamma;&#915;&#x393;Gammaγ&gamma;&#947;&#x3B3;Gamma
Δ&Delta;&#916;&#x394;Deltaδ&delta;&#948;&#x3B4;Delta
Ε&Epsilon;&#917;&#x395;Epsilonε&epsilon;&#949;&#x3B5;Epsilon
Ζ&Zeta;&#918;&#x396;Zetaζ&zeta;&#950;&#x3B6;Zeta
Η&Eta;&#919;&#x397;Etaη&eta;&#951;&#x3B7;Eta
Θ&Theta;&#920;&#x398;Thetaθ&theta;&#952;&#x3B8;Theta
Ι&Iota;&#921;&#x399;Iotaι&iota;&#953;&#x3B9;Iota
Κ&Kappa;&#922;&#x39A;Kappaκ&kappa;&#954;&#x3BA;Kappa
Λ&Lambda;&#923;&#x39B;Lambdaλ&lambda;&#955;&#x3BB;Lambda
Μ&Mu;&#924;&#x39C;Muμ&mu;&#956;&#x3BC;Mu
Ν&Nu;&#925;&#x39D;Nuν&nu;&#957;&#x3BD;Nu
Ξ&Xi;&#926;&#x39E;Xiξ&xi;&#958;&#x3BE;Xi
Ο&Omicron;&#927;&#x39F;Omicronο&omicron;&#959;&#x3BF;Omicron
Π&Pi;&#928;&#x3A0;Piπ&pi;&#960;&#x3C0;Pi
Ρ&Rho;&#929;&#x3A1;Rhoρ&rho;&#961;&#x3C1;Rho
Σ&Sigma;&#931;&#x3A3;Sigmaσ&sigma;&#963;&#x3C3;Sigma
ς&sigmaf;&#962;&#x3C2;Final Sigma
Τ&Tau;&#932;&#x3A24;Tauτ&tau;&#964;&#x3C4;Tau
Υ&Upsilon;&#933;&#x3A5;Upsilonυ&upsilon;&#965;&#x3C5;Upsilon
Φ&Phi;&#934;&#x3A6;Phiφ&phi;&#966;&#x3C6;Phi
Χ&Chi;&#935;&#x3A7;Chiχ&chi;&#967;&#x3C7;Chi
Ψ&Psi;&#936;&#x3A8;Psiψ&psi;&#968;&#x3C8;Psi
Ω&Omega;&#937;&#x3A9;Omegaω&omega;&#969;&#x3C9;Omega

Letztes Upload: 08.04.2017 um 19:48:35