Home

Fahrscheine der
HHA bis Anfang 1932

Der erste Tarif der
Hamburger Hochbahn ab 1912

Inhaltsverzeichnis
Hamburger U-Bahn

Die Hamburger U-Bahn:
Tabelle zur Entwicklung der Tarife der Hamburger Hochbahn,
3. Klasse bis Ende 1922

Entwicklung der Tarife der Hamburger Hochbahn, 3. Klasse bis Ende 1922
Gültig
ab
EinzelkartenWochen-
karten
MonatskartenJahreskarten
bis 5.
Halte-
stelle
bis 10.
Halte-
stelle
ganze
Bahn
mit Rück-
fahrt
12 F.
bis 8.
Halte-
stelle
ganze
Bahn
bis 8.
Halte-
stelle
ganze
Bahn
Pfg.Pfg.Pfg.M.M.M.M.M.
Beginn1015202,10--82,-147,-
1.07.19181520251,505 Hst[6]
11,-
8 Hst
15,-
19.-
13.01.19192025302,-15,-23,-163,-248,-
24.03.19192,4018,-27,50200,-300,-
14.06.19192530353,-22,-32,-240,-360,-
21.11.1919Einheitspreis 30entfälltentfallenentfallen
8.02.1920Einheitspreis 40
25.03.1920Einheitspreis 50
19.04.192060801009,-
17.12.1920[1]709011010,-für
Rgl[6]
75.-
für
Zwl[6]
20.-
14.02.1921[2]80100120
15.10.192110012015012,-85,-25,-
9.01.192215020025016,-120,-30,-
für Rgl und
eine Zwl
Monatsnetzkarten[3]
Hbg.Gr.Hbg.
20.03.1922[3]20025030018,-13035,-330400
1.05.1922[3]25030035024,-180,-50,-400,-500,-
3.06.1922[3]30035040030,-230,-65,-500,-600,-
17.06.1922[3]30040050036,-280,-80,-600,-700,-
29.07.1922[5]40055070048,-380,-100,-650,-770,-
23.08.1922600800100072,-550,-150,-900,-1000,-
9.09.192290012001500108,-825,-225,-1400,-1600,-
30.09.1922120016002000140,-1100,-300,-1800,-2100,-
14.10.1922150020002500180,-1400,-375,-2250,-2600,-
10.11.1922[7]250030003500300,-2100,-550,-3400,-3900,-
26.11.1922[8]400050006000480,-3300,-850,-5400,-6200,-
8.12.1922[9]500070009000600,-4450,-1150,-7300,-8350,-
Anmerkungen:
  • Der ab dem 21.11.1919 eingeführte Einheitspreis für Einzelkarten wurde ab dem 19.4.1920 aufgegeben.
  • Übergangskarten zur Straßenbahn ab dem 1.01.1920 10 Pfg. über dem Höchstpreis der Einzelfahrkarte, ab dem 9.01.1922 gleich demselben.
  • [1]doppelter Fahrpreis nach 21;00 Uhr
  • [2]doppelter Fahrpreis nach 21;30 Uhr
  • [3]1,- Mark Zuschlag nach 22:00 Uhr
  • [4]Monatsnetzkarten für das Gesamtnetz (Hochbahn, Straßenbahn, Alsterschiff, Autobus)
  • [5]Im Abendverkehr kein Zuschlag mehr
  • [6]5 Hst = bis 5. Haltestelle, 8 Hst = bis 8. Haltestelle, Rgl = Ringlinie, Zwl = Zweiglinie
  • [7]nach 22:00 Uhr höchster Fahrpreis, an Sonn- und Feiertagen bis 22:00 niedrigster Fahrpreis für alle Entfernungen
  • [8]wie [7], maßgebende Uhrzeit jedoch 22:30
  • [9]wie [7], maßgebende Uhrzeit jedoch 23:00
Die vorstehende Tabelle ist aus der sehr ähnlichen „Tabelle 2” des Fachzeitschriftenartikels Mattersdorff: Die Hamburger Hoch- und Untergrundbahnen, veröffentlicht am 2.02.1923, abgeleitet. Der Name der Fachzeitschrift fehlt leider auf der Fotokopie.

Die Tabelle bietet einen guten Überblick.

Allerdings weichen die in er Tabelle enthaltenen Informationen an mehreren Stellen von den Angaben des Herrn Britsche ab. Offenbar hat Herr Britsche seine Datumsangaben aus einem mehrseitigen handgeschriebenen Tabellenwerk übernommen, das ebenfalls in dem Ordner abgelegt ist. Leider steht auf diesen Seiten kein Verfassername und kein Erstelldatum.
Bild: HHA-Fahrkarten aus den Jahren 1920 bis 1923, Inflationszeit
Im Text seines Artikels weist Herr Mattersdorff darauf hin, dass bei den oft aufeinanderfolgenden Tarifen ein Neudruck der Fahrkarten nicht in Frage kommen konnte. Die betroffenden Fahrkarten wurden mit einem zusätzlichen Stempelabdruck versehen.

Bei den drei hier gezeigten Fahrkarten der von der HHA betriebenen Walddörferbahn handelt es sich um von Herrn Pascal Horst Lehne gefertigte Nachdrucke. Wie alle Edmondson-Fahrkarten sind sie 30 * 57 mm groß.

  • 3879, Preisaufdruck 200 Mk, Preisstempel besagt 250 Mk
  • 8121, Preisaufdruck 700 Mk, Preisstempel besagt 3500 Mk
  • 8168, Preisaufdruck 2,60, Preisstempel besagt 3 Mk

Letztes Upload: 26.10.2017 um 18:37:47