Home

Zurück zu
„Die T-Wagen”

Lieferungen der T-Wagen

Inhaltsverzeichnis Hamburger U-Bahn

U-Bahn-Fahrzeuge der Hamburger Hochbahn:
Wagenliste T1 bis T15

Hinweise

  • A-Wagen und B-Wagen: 1947 wurden die Bezeichnungen A-Wagen und B-Wagen eingeführt. Nicht wieder aufgebaute T-Wagen wurden als „A-Wagen” bezeichnet. Wieder aufgebaute T-Wagen fielen nun in die Kategorie „B-Wagen”. Im nachfolgenden Text und in der nachfolgenden Tabelle werden die Bezeichnungen A-Wagen und B-Wagen nicht verwendet.

  • TU1 sind Aufbauwagen. Sie wurden nach dem Zweiten Weltkrieg auf Fahrgestellen von beschädigten Wagen wieder aufgebaut. Sie behielten bei dem Wiederaufbau ihre alten Wagennummern.

  • TU2 sind Modernisierungswagen. Es wurden 102 Fahrzeuge der 9. bis 13. Lieferung modernisiert. Sie erhielten bei der Modernisierung neue vierstellige Wagennummern im Bereich 8701 bis 8802.

  • 1959/60 wurden den TU1-Fahrzeugen neue 4-stellige Wagennummern im Bereich 8803 bis 8920 zugeteilt. Nicht umgebaute T-Wagen behielten jedoch ihre alten Nummern.

  • Die TU2-Wagen 8701-8705 wurden als möglicher Ersatz für die AT3-Arbeitswagen 8040 und 8041 hinterstellt.[54, Seite 123] Daraus erklärt sich ihre späte Verschrottung.

    Der Wagen 8796 wurde für einige Jahre von einem Autohändler an der Langenhorner Chaussee/Foorthkamp als Büroraum genutzt.[50, Seite 58, Foto vom 3.4.1976]

  • Äußere Farbgebung der TU2-Wagen: Hinsichtlich der äußeren Farbgebung gibt es Widersprüche:
    • 1. Nur die Türen erhielten einen Farbanstrich, der in der ersten Zeit rot, bei einem weiß und bei einem weiteren blau war. In der Folgezeit blieb man bei einem leuchtenden Orangerot, in dem auch die Stirnwand eines Wagens der 9. Lieferung versuchsweise gehalten war.[5, Seite 38]
    • 2....die Türen hatten aber anfänglich verschiedene Farben. Es gab Fahrzeuge mit grauen, blauen, grünen und orangen Türen, später entschied man sich für orange Türen und es gab auch zwei Wagen mit orangen Fronten.[54, Seite 94]
    Die in der Tabelle gemachten Farbangaben zu den TU2-Wagen 8705,8741 und 8747 sind aus den Unterseiten tu2.htm und tu2_txt.htm der Website www.hochbahnbuch.de abgeleitet (abgerufen am 19.9.2013).

  • Esel ist der Spitzname von T-Wagen mit zwei Führerständen.

  • Die 8 zuletzt zum TU1 wieder aufgebauten T-Wagen 170, 176, 91, 192, 182, 77, 199 und 193 bildeten zwei Vierwagen-Versuchszüge zur Erprobung der geplanten Neubauwagen DT1. Sie hatten etwa die doppelte Motorenleistung der übrigen TU1- und T-Wagen. Die beiden Vierwagenzüge waren elektrisch mit keinen anderen Fahrzeugen kuppelbar. Die elektrische Ausrüstung des einen Zuges wurde von SSW, die des anderen Zuges wurde von der AEG geliefert. Der Einbau der Ausrüstungen erfolge in der hochbahneigenen Werkstatt Falkenried. Auch miteinander waren die beiden Vierwagenzüge elektrisch nicht kuppelbar. Die SSW-Wagen 91, 176, 182 und 192 wurden von je drei Motoren Siemens GB190/20 zu je 80 kW angetrieben. Die AEG-Wagen 77,199,170 und 193 wurden von je vier Motoren AEG GBM331 zu je 68 kW angetrieben.

    Die Erprobungen dürften um 1955 begonnen haben. 1960/61 war die Erprobung angeschlossen. Sechs der Wagen erhielten die normale Ausrüstung der übrigen TU1-Wagen. Zwei der Wagen wurden danach zur Erprobung elektronischer (speicherprogrammierbarer) Steuerungen genutzt: Geastat/Logistat (AEG) und Simatic (SSW).[54, Seite 33]

  • Ausmusterungsdaten der Fahrzeuge der 14. und 15. Lieferung gemäß  i [54, Seite 41]

  • Wagen 126, 396 und 399 wurden von der HHA im Frühjahr 1945 nach Görlitz zu Reparatur geschickt. Sie kamen nicht wieder nach Hamburg zurück.[54, Seite 30]

  • Museumswagen: Hier ist das Jahr des ersten Einsatzes als Museumswagen bzw. das Datum der offiziellen Vorstellung als Museumswagen angegeben.

  • Quellen primär  i [54], sekundär http://www.hochbahnbuch.de und http://hochbahn.wordpress.com/2007/12/04/tu1tu2dt1dt2-wagen, abgerufen im Frühjahr 2012.

  • Spalten Ausgemustert und Abtransport: Die Informationen in diesen beiden Spalten sind bevorzugt den Wagenlisten von www.hochbahnbuch.de mit Stand 20.2.2012 entnommen. In einigen Fällen wird das Ausmusterungsdatum nach dem Datum des Abtransports angegeben. Für fehlende Angaben in www.hochbahnbuch.de gilt folgender Hinweis: Quelle [54, Seite 67 ff] enthält keine Spalte „Ausgemustert”. Ihre Spalte „Abtransport” beinhaltet in einigen Fällen die gleichen Daten wie die Spalte „Ausgemustert” in www.hochbahnbuch.de.

    Bei fehlender Angabe zu den Spalten „Ausgemustert” und „Abtransport” in www.hochbahnbuch.de wurde das Datum aus Quelle [54] Spalte „Abransport” in die unterstehender Tabelle übernommen. Es erscheint dann in der Spalte „Abtransport”.

    Einige Angaben differieren zwischen beiden Quellen zu sehr. Darauf wird in der Spalte „Bemerkung” hingewiesen.

  • Zweistellige Jahreszahlen in der Tabelle: Sie beziehen sich auf das 20. Jahrhundert, d.h. sie beginnen mit 19. Beispiel: In der Tabelle steht „14”: Gemeint ist 1914.

Die Zusammenstellung zu einer gemeinsame Liste erleichtert das Suchen im Browser. Die Suche wird mit der Tastenkombination Strg F aufgerufen.

1. Lieferung
1.Beschaffungsperiode, nur HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Wieder-
aufbau
TU1 Nr. Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
11 SSW
Falkenried
2./3. Klasse
28.02.12 HHA 30.06.71Museumswagen seit 1987
12 20.03.12 30.04.65
13 26.12.12 09.65 30.09.65
14 09.03.12 1952 TU1 8894 03.70 21.04.70 05.06.70
15 28.02.12 31.01.67
16 09.03.12 1952 TU1 8895 01.70 21.04.70 15.05.70
17 22.05.12 09.65 30.09.65
18 09.03.12 27.03.69 Museumswagen, abgestellt
19 28.02.12 30.04.66
20 03.04.12 31.12.64
21 22.05.12 30.04.65
22 22.05.12 12.11.69 23.02.70 24.03.70
23 22.05.12 18.09.68 02.06.69 11.06.69
24 09.06.12 02.02.69 30.04.69 12.06.69
25 20.06.12 1952 TU1 8896 13.11.69 23.02.70 07.04.70
26 27.06.12 31.12.64
27 27.06.12 09.65 30.09.65
28 05.08.12 1952 TU1 8897 03.70 21.04.70 05.06.70
29 09.09.12 31.10.67
30 09.09.12 31.12.67
31 AEG
LHW in
Breslau
2./3. Klasse
28.02.1204.6902.06.6906.06.69
32 28.02.12 1949 TU1 8840 02.70 21.09.70 09.70 Abtransport 28.5.70 ?
33 28.02.12 02.69 06.02.69 28.02.69
34 27.12.12 04.08.66
35 28.02.12 03.70 30.04.70 11.06.70
36 28.02.12 1950 TU1 8841 18.11.69 23.02.70 17.03.70
37 26.02.12 1950 TU1 8842 09.69 31.10.69 04.11.69
38 26.02.12 1950 TU1 8843 14.11.69 23.02.70 18.03.70
39 28.02.70 1950 TU1 8844 03.70 21.04.70 08.05.70
40 26.02.12 1950 TU1 8845 22.01.70 23.02.70 12.03.70
41 AEG
MAN in
Nürnberg
2./3. Klasse
07.03.121950TU1 884620.11.6923.02.7008.04.70
42 20.03.12 17.01.69 28.02.69 13.02.69
43 03.04.12 30.04.66
44 03.04.12 31.10.67
45 16.04.12 25.06.69 31.10.69 17.10.69
46 17.04.12 1950 TU1 8847 09.69 31.10.69 28.10.69
47 25.05.12 31.01.66
48 27.04.12 31.05.67
49 27.04.12 1951 TU1 8874 02.70 21.04.70 21.04.70
50 27.04.12 1951 TU1 8875 23.01.70 21.04.70 bis 1980 Baubude bzw. Lagerraum auf dem Betriebsbahnhof Stadtpark
111 SSW
Falkenried
3. Klasse
16.01.121952TU1 890103.7030.04.7004.06.70
112 18.01.12 06.06.70 30.04.70 25.08.71
113 18.01.12 30.04.65
114 10.02.12 04.08.66
115 27.01.12 1952 TU1 8902 11.07.69 23.02.70 19.03.70
116 03.02.12 01.70 21.04.70 27.05.70
117 10.02.12 04.69 01.06.69 10.06.69
118 01.03.12 1951 TU1 8882 20.11.69 23.02.70 07.04.70
119 23.02.12 30.09.65
120 23.02.12 1951 TU1 8883 12.11.69 23.02.70 23.03.70
121 07.03.12 13.01.69 11.02.69 28.02.69
122 30.04.12 31.10.67
123 30.04.12 31.01.67
124 30.04.12 1951 TU1 8884 03.70 21.04.70 05.05.70
125 06.04.12 30.04.65
126 30.04.12 07.43 Anfang 1945 in
Görlitz verschollen
127 19.04.12 1952 TU1 8903 18.11.69 23.02.70 17.03.70
128 15.04.12 1951 TU1 8885 21.11.69 23.02.70 08.04.70
129 19.04.12 1951 TU1 8886 03.70 21.04.70 13.05.70
130 24.03.12 04.08.66
131 AEG
LHW in
Breslau
3. Klasse
19.01.1231.01.67
132 19.01.12 31.01.67
133 26.01.12 09.65 30.09.65
134 24.03.12 31.01.66
135 26.03.12 25.08.69 23.02.70 07.04.70
136 28.01.12 07.11.68 03.06.69 12.06.69
137 26.01.12 1952 TU1 8904 03.70 21.04.70 30.04.70
138 31.01.12 21.05.68 14.02.69 28.02.69
139 08.02.12 1952 TU1 8905 13.03.69 02.06.69 05.06.69
140 10.04.12 30.04.65
141 AEG
MAN in
Nürnberg
3. Klasse
19.04.12 31.01.67
142 12.04.12 1952 TU1 8906 26.08.69 23.02.70 02.04.70
143 17.03.12 1952 TU1 8907 02.70 21.04.70 24.04.70
144 10.03.12 09.65 30.09.65
145 10.03.12 31.01.66
146 AEG
Wf Bremen
3. Klasse
23.05.12 04.08.66
147 22.05.12 05.69 02.06.69 13.06.69
148 11.07.12 1952 TU1 8908 03.70 30.04.70 03.06.70
149 25.05.12 05.69 02.06.69 09.06.69
150 23.05.12 1952 TU1 8909 26.08.69 23.02.70 08.04.70
Wagen 126 wurde noch im Krieg zur Reparatur zur Wumag nach Görlitz gebracht und ist seitdem verschollen. Wagen 11 wurde zum Museumswagen im Zustand von 1916 umgebaut, Wagen 18 wurde nach seiner Ausmusterung an das Museum für Technik in Berlin (West) abgegeben. In Berlin stand er jahrelang am Bahnhof Seestraße abgestellt. Später wurde er von der HHA zurückerworben, um in Hamburg als Museumswagen erhalten zu bleiben. Wagen 50 wurde noch bis 1980 als Baubude im Betriebshof Saarlandstraße benutzt.

2. Lieferung
1.Beschaffungsperiode, nur HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Wieder-
aufbau
TU1 Nr. Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
51 SSW
Falkenried
2./3. Klasse
13.05.13 HHA 31.12.51TU1 889822.01.7021.04.7020.05.70
52 28.06.13 04.08.66
53 28.05.13 13.02.69 02.06.69 12.06.69
54 18.08.13 31.06.67
55 18.08.13 25.09.67 28.02.69 12.02.69
56 28.06.13 31.05.67
57 13.09.13 21.01.69 02.06.69 05.06.69
58 02.09.13 13.11.67 12.02.69 28.12.69
59 10.07.13 13.01.69 11.02.69 28.02.69
60 07.07.13 30.04.65
61 AEG
LHW in
Breslau
2./3. Klasse
08.06.13 05.69 02.06.69 06.06.69
62 08.06.13 1951 TU1 8876 13.11.69 23.02.70 19.03.70
63 20.06.13 30.04.65
64 21.06.13 02.05.70 21.04.70 14.05.70
65 22.06.13 30.04.65
151 >SSW
Falkenried
3. Klasse
27.04.13 1951 TU1 8887 07.05.69 24.10.69 31.10.69
152 13.05.13 21.04.70 02.05.70 13.05.70
153 29.05.13 21.04.70 02.05.70 20.05.70
154 13.05.13 13.01.69 07.02.69 28.02.69
155 13.05.13 31.12.67
166 AEG
LHW
3. Klasse
29.05.13 31.05.67
167 29.05.13 30.04.65
168 08.06.13 31.01.67
169 AEG
Wf Bremen
3.Klasse
27.07.13 31.12.64
170 28.07.13 1952/53 TU1 8889 31.05.67 Testzug[↑]
171 12.07.13 1951 TU1 8890 03.70 21.04.70 05.05.70
172 14.07.13 01.70 21.04.70 27.05.70
173 12.07.13 21.08.69 23.02.70 03.04.70
174 27.07.13 31.12.54
175 28.07.13 31.05.67

3. Lieferung
1.Beschaffungsperiode, nur HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Wieder-
aufbau
TU1 Nr. Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
66 AEG
Wf Bremen
2./3. Klasse
13.09.13 HHA 31.10.67
67 02.09.13 04.08.66
68 25.09.13 1952 TU1 8899 17.11.69 23.02.70 13.03.70
69 10.10.13 07.43 ausgebombt
70 23.09.13 1951 TU1 8877 04.70 21.04.70 06.70 abgestellt erst 5.70 ?
71 21.10.13 31.01.67
72 09.10.13 1951 TU1 8878 03.70 21.04.70 06.05.70
73 16.09.13 31.01.66
74 25.10.13 1951 TU1 8879 26.08.69 23.02.70 02.04.70
75 21.10.13 31.10.67
156 SSW
Falkenried
3. Klasse
10.11.1321.04.6902.06.6905.06.69
157 11.12.13 30.04.65
158 31.10.13 09.65 30.09.65
159 27.10.13 09.65 30.09.65
160 07.12.13 09.65 30.09.65
161 24.11.13 1951 TU1 8888 17.10.69 03.70 12.03.70
162 08.12.13 31.01.66
163 07.12.13 09.65 30.09.65
164 07.12.13 21.04.70 02.05.70 14.05.70
165 17.12.13 27.05.68 14.02.69 28.02.69
Wagen 69 wurde durch einen direkten Bombentreffer vollkommen zerstört.

4. Lieferung
1.Beschaffungsperiode, nur HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Wieder-
aufbau
TU1 Nr. Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
76 SSW
Falkenried
2./3.Klasse
31.10.14 HHA 1952 TU1 8900 24.12.69 21.04.70 22.04.70
77 26.10.14 1952/53 TU1 8918 30.04.67 Testzug[↑]
78 09.12.14 31.01.66
79 08.12.14 31.12.64
80 30.12.14 06.06.70 21.09.70 31.08.71
81 22.01.15 04.69 02.06.69 10.06.69
82 19.01.15 11.03.69 02.06.69 11.06.69
83 17.01.15 13.01.69 07.02.69 28.02.69
84 AEG
Wf Bremen
2./3.Klasse
09.12.14 05.69 02.06.69 13.06.69
85 12.03.15 31.01.67
86 25.11.14 31.01.66
87 17.02.15 31.05.67
88 11.02.15 04.08.66
89 27.01.15 1951 TU1 8880 11.08.69 23.02.70 10.03.70
90 23.03.15 30.04.65
176 SSW
Falkenried
3.Klasse
26.08.14 1952/53 TU1 8914 24.10.68 18.02.69 28.02.69 Testzug[↑]
177 05.10.14 1982 AT1 8040 ab 07.59, abgestellt beim VVM (Schönberger Strand)
178 06.10.14 30.04.65
179 30.09.14 AT1 8041 ab 1963
180 18.10.14 31.01.66
181 17.10.14 05.69 01.06.69 13.06.69
182 26.10.14 1952/53 TU1 8917 28.11.67 Testzug[↑]
183 AEG
Wf Wismar
2./3.Klasse
09.12.14 1952 TU1 8891 01.70 21.04.70 14.05.70
184 25.11.14 1952 TU1 8892 13.11.69 23.02.70 25.03.70
185 22.01.15 1952 TU1 8893 03.10.69 23.02.70 12.03.70
186 20.02.15 1952 TU1 8910 21.11.69 23.02.70 11.03.70
187 22.12.14 1952 TU1 8911 12.11.69 23.02.70 25.03.70
188 06.02.15 1952 TU1 8912 17.11.69 23.02.70 20.03.70
189 06.01.15 31.07.59 Ausgebrannt
190 27.01.15 1952 TU1 8913 08.69 07.10.69 31.10.69
Wagen 177-180 erhielten nachträglich im Ersten Weltkrieg einen zweiten Fahrerstand, so dass sie einzeln in beide Richtungen fahren konnten. Sie wurden als Einzelfahrzeuge auf der Strecke nach Rothenburgsort eingesetzt.

Wagen 177 wurde 1959 zum Arbeitstriebwagen (AT1) 8040 umgebaut. Wagen 8040 befindet sich seit seiner Ausmusterung in Privatbesitz, stand erst in einem Museumslokschuppen in Wilhelmsburg und jetzt im Freien aber unter einer Plane in Schönberger Strand beim VVM.

Wagen 179 war von 1943 bis 1946 Transportwagen für Stückgut. Danach war er wieder normaler Personenwagen. 1963 wurde er zum Arbeitstriebwagen (AT1) 8041 umgebaut.

Wagen 8040 und 8041 wurden als Kurvenschmierwagen zur Schienenpflege und für Materialtransporte eingesetzt. Beide Wagen wurden 1980 ausgemustert

Wagen 189 brannte am 31.07.1959 aus.


5. Lieferung
1.Beschaffungsperiode, nur HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Wieder-
aufbau
TU1 Nr. Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
91 SSW
Falkenried
2./3. Klasse
22.02.16 HHA 1952/53 TU1 8915 23.10.68 18.02.69 28.02.69 Testzug[↑]
92 22.02.16 31.12.64
93 25.06.16 11.03.69 02.06.69 06.06.69
94 25.06.16 31.12.64
95 25.06.16 24.10.68 13.02.69 28.02.69
96 AEG
Wf Bremen
2./3. Klasse
06.02.17 1951 TU1 8881 03.70 21.04.70 08.05.70
97 05.02.17 04.08.66
98 06.02.17 30.09.65
99 06.02.17 31.01.67
100 06.02.17 30.09.65
191 SSW
Falkenried
3. Klasse
14.12.20 17.01.69 12.02.69 28.02.69
192 22.02.16 1952/53 TU1 8916 23.10.68 19.02.69 28.02.69 Testzug[↑]
193 22.02.16 1952/53 TU1 8920 31.05.67
194 22.02.16 04.69 02.06.69 10.06.69
195 22.02.16 31.10.67
196 AEG
Wf Bremen
3. Klasse
25.07.16 12.11.69 23.02.70 24.03.70
197 25.07.16 04.08.66
198 23.07.16 01.70 21.04.70 21.05.70
199 25.07.16 1952/53 TU1 8919 21.04.66 28.07.70 Testzug[↑]
Frühjahr 1965:
Umbau zum
Messwagen 8157
200 23.07.16 17.01.69 06.02.69 Abtransport 2.6.69 ?
Ausmusterung bereits 31.05.67 ?
Der TU1 8919 wurde zum Gleismesswagen 8157 umgebaut und ab 16.03.64 eingesetzt.

6. Lieferung
2.Beschaffungsperiode, nur Stadt Hamburg
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Wieder-
aufbau
TU1 Nr. Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
201 AEG
Falkenried
3. Klasse
14.12.20 Stadt
Hamburg
03.08.66 15.06.67
202 14.12.20 09.65 30.09.65
203 14.12.20 1948/49 TU1 8804 01.70 21.04.70 15.05.70
204 14.12.20 1948/49 TU1 8805 02.70 21.04.70 29.04.70
205 14.12.20 03.69 21.04.69 04.69
206 17.01.21 31.03.66
207 17.01.21 13.01.69 28.02.69 02.69
208 17.01.21 15.02.67
209 17.01.21 30.06.65
210 17.01.21 15.11.47 TU1 8803 02.70 21.04.70 03.06.70 B-Wagen Prototyp
211 16.04.21 09.65 30.09.65
212 16.04.21 30.06.65
213 16.04.21 17.01.69 28.02.69 02.69
214 16.04.21 1948/49 TU1 8806 02.70 21.04.70 10.06.70
215 16.04.21 03.69 21.04.69 04.69
216 12.06.21 01.70 21.04.70 26.05.70
217 12.06.21 1948/49 TU1 8807 02.70 21.04.70 28.05.70
218 12.06.21 1948/49 TU1 8808 03.70 21.04.70 06.05.70
219 12.06.21 1948/49 TU1 8809 02.70 21.04.70 1980 Esel[↑]
bis 1980 Baubude Betriebsbahnhof Stadtpark
220 12.06.21 30.06.71 Esel[↑]
Museumswagen seit 1972
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde 1947 der Wagen 210 der erste Aufbauwagen. Nur er erhielt Fenster auch an der Stirnseite des Wagenkastens. Diese Aufbauwagen wurden als B-Wagen, später als TU1-Wagen bezeichnet. Wagen 219 wurde bis 1980 als Baubude im Betriebshof Stadtpark genutzt. Er stand direkt neben dem tunnelartigen Überwerfungsbauwerk auf dem Gelände des Betriebshofs westlich der Station Saarlandstraße. Der Zweirichtungswagen 220 wurde nach seiner Ausmusterung vom VVM erworben und mit Hilfe der Hochbahn zum ersten Museumswagen umgebaut. Die Hochbahn erwarb den Wagen zurück und setzt ihn seitdem für Sonderfahrten ein. Er kann als Einzelfahrzeug oder im Zugverbund mit anderen Museumswagen fahren.

7. Lieferung
2.Beschaffungsperiode, nur Stadt Hamburg
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Wieder-
aufbau
TU1 Nr. Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
221 AEG
Falkenried
23.11.23 Stadt
Hamburg
09.69 21.10.69 31.10.69
222 23.11.23 1948/49 TU1 8810 09.69 31.10.69 27.11.69
223 02.04.24 03.69 21.04.69 04.69
224 09.04.24 1948/49 TU1 8811 09.69 24.10.69 31.10.69
225 31.03.24 10.12.69 21.04.70 27.04.70
226 SSW
Falkenried
30.09.24 01.70 21.04.70 22.05.70 nach 1926 Umbau zum Esel[↑]
227 10.04.24 30.05.69
228 29.09.24 31.03.66
229 17.05.24 03.69 21.04.69 04.69
230 16.05.24 15.06.67

8. Lieferung
2.Beschaffungsperiode, nur Stadt Hamburg
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Wieder-
aufbau
TU1 Nr. Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
231 SSW
Falkenried
19.03.24 Stadt
Hamburg
03.69 21.04.69 04.69 Esel[↑]
232 25.03.24 01.70 21.04.70 10.06.70
233 14.04.24 1948/49 TU1 8812 09.69 31.10.69 19.11.69
234 14.04.24 01.70 21.04.70 26.05.70
235 14.05.24 03.69 21.04.69 04.69
236 14.05.69 30.09.65
237 24.05.24 12.12.69 23.02.70 10.04.70
238 28.05.24 31.10.64

9. Lieferung
3.Beschaffungsperiode, nur HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Umbau/
Wieder-
aufbau
TU1 Nr.
TU2 Nr.
Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
239 AEG
Credé in
Kassel
10.12.24 HHA 1950 TU1 8848 09.69 20.10.69 31.10.69
240 10.12.24 01.70 21.04.70 29.05.70
241 19.12.24 31.01.66
242 19.12.24 11.05.68 28.02.69 14.02.69
243 19.12.24 31.10.67
244 19.12.24 01.70 21.04.70 28.05.70
245 31.12.24 23.05.49 TU1 8849 09.69 31.10.69 09.10.69
246 31.12.24 AT3 8060
Unkrautvertilgung, Abtransport 2.2.72
247 31.12.24 10.12.69 21.04.70 30.04.70
248 31.12.24 04.69 02.06.69 11.06.69
249 AEG
Busch in
Bautzen
31.01.25 1959/60 TU2 8702 31.03.79 Hinterstellung
TU2 8701-8705[↑]
8705 mit rotoranger Stirnfront
250 31.01.25 1959/60 TU2 8703 31.09.71 26.08.71
251 17.01.25 1959/60 TU2 8704 31.03.79
252 28.02.25 1959/60 TU2 8705 31.03.79
253 28.02.25 1959/60 TU2 8706 04.70 21.07.70 06.11.70
254 19.12.25 1950 TU1 8850 09.69 07.10.69 31.10.69
255 19.12.25 1950 TU1 8851 09.69 31.10.69 12.11.69
256 12.02.25 1959/60 TU2 8701 31.03.79 Hinterstellung
TU2 8701-8705[↑]
257 12.02.25 1959/60 TU2 8707 06.70 10.07.70 23.07.70
258 28.02.25 1959/60 TU2 8708 04.70 10.07.70 21.07.70
Wagen 246 wurde ab 18.12.1970 zu einem Spritzwagen umgebaut. Er fuhr im Zugverband mit den Bauzugloks AT2.[5, Seite 123]

10. Lieferung
3.Beschaffungsperiode, Stadt Hamburg und HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Umbau/
Wieder-
aufbau
TU1 Nr.
TU2 Nr.
Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
259 SSW
Credé in
Kassel
02.05.25 Stadt
Hamburg
1948/49 TU1 8813 17.04.69 23.10.69 23.10.69
260 02.05.25 1960/61 TU2 8770 18.07.70 21.09.70 07.10.70
261 02.05.25 1960/61 TU2 8771 07.70 21.09.70 23.09.70
262 04.05.25 1960/61 TU2 8772 31.07.71 31.08.71
263 06.05.25 1960/61 TU2 8773 18.07.70 21.09.70 08.10.70
264 06.05.25 1960/61 TU2 8774 18.07.70 21.09.70 06.10.70
265 29.05.25 1960/61 TU2 8775 28.07.70 AT2 8056, Abtransport 12.73
266 08.06.25 1960/61 TU2 8776 07.70 21.09.70 22.09.70
267 29.05.25 1948/49 TU1 8814 09.69 31.10.69 05.11.69
268 08.06.25 1960/61 TU2 8777 06.70 10.07.70 22.07.70
269 25.05.25 1960/61 TU2 8778 08.70 06.11.70 12.11.70
270 08.06.25 1960/61 TU2 8779 06.70 10.07.70 22.07.70
271 29.05.25 1960/61 TU2 8780 08.70 06.11.70 11.11.70
272 SSW
Busch in
Bautzen
07.08.25 1960/61 TU2 8781 08.70 06.11.70 19.11.70
273 01.08.25 1960/61 TU2 8782 06.70 10.07.70 16.07.70
274 01.08.25 1960/61 TU2 8783 06.70 10.07.70 11.07.70 Abtransport 17.07.70 ?
275 07.10.25 1960/61 TU2 8784 18.10.70 21.09.70 30.09.70
276 21.08.25 1960/61 TU2 8785 28.07.70 AT2 8057, Abtransport 12.73
277 20.08.25 HHA 1961 TU2 8709 05.70 10.07.70 14.07.70
278 20.08.25 1950 TU1 8852 09.69 31.10.69 13.11.69
Die Wagen TU2 8775 und TU2 8785 wurden zum Arbeitszug 8056/57 umgebaut.

11. Lieferung
3.Beschaffungsperiode, Stadt Hamburg und HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Umbau/
Wieder-
aufbau
TU1 Nr.
TU2 Nr.
Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
279 AEG/Credé 21.11.25 HHA 1960/61 TU2 8710 08.70 06.11.70 19.11.70
280 SSW
Credé in
Kassel
18.01.26 1960/61 TU2 8711 04.70 10.07.70 16.07.70
281 21.01.26 1960/61 TU2 8712 06.70 10.07.70 15.07.70
282 19.01.26 1960/61 TU2 8713 07.70 21.09.70 24.09.70
283 23.01.26 1960/61 TU2 8714 08.70 06.11.70 12.11.70
284 23.01.26 1950 TU1 8853 09.69 31.10.69 08.10.69
285 SSW
Christoph
u. Unmack
21.05.26 Stadt
Hamburg
1948/49 TU1 8815 09.69 31.10.69 26.11.69
286 08.05.26 1948/49 TU1 8816 09.69 31.10.69 20.11.69
287 08.05.26 1948/49 TU1 8817 09.69 31.10.69 26.11.69
288 21.05.26 1948/49 TU1 8818 09.69 31.10.69 19.12.69
289 AEG
Christoph
u. Unmack
21.05.26 1948/49 TU1 8819 09.69 31.10.69 09.12.69
290 01.04.26 1948/49 TU1 8820 09.69 31.10.69 20.11.69
291 01.04.26 1948/49 TU1 8821 09.69 31.10.69 25.11.69
292 01.04.26 1960/61 TU2 8786 09.69
293 01.04.26 1948/49 TU1 8822 09.69 31.10.69 14.11.69
294 22.04.26 1960/61 TU2 8787 06.70 10.07.70 14.07.70
295 22.04.26 1948/49 TU1 8823 03.70 30.04.70 02.06.70
296 22.04.26 1948/49 TU1 8824 21.11.69 23.02.70 03.70
297 08.05.26 1948/49 TU1 8825 09.69 31.10.69 21.11.69
298 08.05.26 1960/61 TU2 8788 06.70 10.07.70 23.07.70
299 08.05.26 1960/61 TU2 8789 06.70 10.07.70 24.07.70

12. Lieferung
3.Beschaffungsperiode, Stadt Hamburg und HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Umbau/
Wieder-
aufbau
TU1 Nr.
TU2 Nr.
Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
300 AEG
Wumag in
Görlitz
26.01.27 Stadt
Hamburg
1948/49 TU1 8826 09.69 31.10.69 18.12.69
301 26.01.27 1960/61 TU2 8790 07.70 22.09.70
302 03.02.27 1960/61 TU2 8791 08.70 26.11.70
303 26.02.27 1948/49 TU1 8827 03.70 30.04.70 04.06.70
304 03.02.27 1960/61 TU2 8792 06.70 24.07.70
304 26.01.27 1960/61 TU2 8793 18.07.70 14.10.70
306 03.02.27 1960/61 TU2 8794 AT2 8054, Abtransport 12.73
307 03.02.27 1960/61 TU2 8795 18.07.70 06.10.70
308 10.02.27 1948/49 TU1 8828 09.69 17.10.69 31.10.69
309 10.02.27 1960/61 TU2 8796 07.70 18.09.70 [↑]
310 10.02.27 1948/49 TU1 8829 14.11.69 23.02.70 11.03.70
311 10.02.27 1960/61 TU2 8797 08.70 25.11.70
312 17.02.27 1960/61 TU2 8798 06.70 08.07.70
313 17.02.27 1948/49 TU1 8830 06.70 10.07.70 21.07.70
314 17.02.27 1948/49 TU1 8831 09.69 31.10.69 27.11.69
315 17.02.27 1948/49 TU1 8832 09.69 31.10.69 26.11.69
316 03.03.27 1948/49 TU1 8833 03.10.69 23.02.70 20.03.70
317 03.03.27 1960/61 TU2 8799 08.70 01.10.70
318 24.02.27 1948/49 TU1 8834 09.69 31.10.69 09.12.69
319 24.02.27 1960/61 TU2 8800 AT3 8050
Unkrautvertilgung
320 24.02.27 1960/61 TU2 8801 08.70 12.11.70
321 24.02.27 1948/49 TU1 8835 07.05.69 22.10.69 22.10.69
322 SSW
Credé in
Kassel
03.03.27 1948/49 TU1 8836 04.11.68 21.04.69 04.69
323 10.03.27 1948/49 TU1 8837 07.69 31.10.69 21.11.69
324 10.03.27 1948/49 TU1 8838 30.06.71 offizielle Vorstellung als Museumswagen am 2.9.2008
325 03.03.27 1948/49 TU1 8839 13.11.69 23.02.70 20.03.70
326 10.03.27 1960/61 TU2 8802 08.70 25.11.70
327 10.03.27 HHA 1960/61 TU2 8715 AT 8059, Abtransport 12.73
328 17.03.27 1960/61 TU2 8716 04.70 16.07.70
329 17.03.27 1960/61 TU2 8717
330 17.03.27 1960/61 TU2 8718 07.70 01.10.70
331 17.03.27 1950 TU1 8854 02.70 28.05.70 21.09.70 abgestellt bereits 9.69, Abtransport 6.11.69 ?
332 24.03.27 1960/61 TU2 8719 26.8.71
333 24.03.27 1960/61 TU2 8720 08.70 03.12.70
334 24.03.27 1960/61 TU2 8721 08.70 23.09.70
335 24.03.27 1960/61 TU2 8722 08.70 02.12.70
336 31.03.27 1960/61 TU2 8723 08.70 26.11.70
337 31.03.27 1960/61 TU2 8724 18.07.70 25.09.70
338 31.03.27 1960/61 TU2 8725 18.07.70 13.10.70
339 31.03.27 1960/61 TU2 8726 10.70 12.70
340 07.04.27 1950 TU1 8855 18.11.69 23.02.70 17.03.70 abgestellt bereits 9.69, Abtransport 8.10.69 ?
341 07.04.27 1950 TU1 8856 09.69 31.10.69 04.11.69 Abtransport erst 13.11.69 ?
342 07.04.27 1960/61 TU2 8727 08.70 08.12.70
343 07.04.27 1950 TU1 8857 14.11.69 23.02.70 18.03.70 abgestellt bereits 9.69, Abtransport 13.11.69 ?
344 AEG
Busch in
Bautzen
14.04.27 1950 TU1 8858 03.70 21.04.70 08.05.70 abgestellt bereits 9.69, Abtransport 28.10.69 ?
345 14.04.27 1960/61 TU2 8728 08.70 30.09.70
346 14.04.27 1950 TU1 8859 22.01.70 23.02.70 12.03.70 abgestellt bereits 9.69, Abtransport 12.11.69 ?
347 14.04.27 1960/61 TU2 8729 08.70 08.12.70
348 30.04.27 1950 TU1 8860 20.11.69 23.02.70 08.04.70 abgestellt bereits 9.69, Abtransport 7.11.69 ?
349 30.04.27 1950 TU1 8861 09.69 28.10.69 31.10.69 Abtransport 7.11.69 ?
350 30.04.27 1960/61 TU2 8730 08.70 17.11.70
351 30.04.27 1950 TU1 8862 09.69 20.10.69 31.10.69 Abtransport 8.10.69 ?
352 30.04.27 1960/61 TU2 8731 04.70 21.07.70
353 30.04.27 1960/61 TU2 8732 08.70 25.11.70
Wagen TU1 8838 ist als Museumswagen erhalten und kann zusammen mit anderen Museumswagen für Sonderfahrten gemietet werden.

Die Wagen 8050 (ex 319, ex TU2 8800) und 8051 (ex 366, TU2 8743) bildeten zusammen einen Spritzzug zur Unkrautbekämpfung. Sie wurden 1982 durch die zum Spritzzug umgebaute DT1-Garnitur ex 9094/95 mit der Typenbezeichnung AT5 und den Wagennumern 8046/47 ersetzt. Diese Wagenummern wurden später in 027-1/2 geändert.

Die Wagen 8052 bis 8059 wurden als Bauzugloks unter der Typenbezeichnung AT2 genutzt.


13. Lieferung
3.Beschaffungsperiode, nur HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Umbau/
Wieder-
aufbau
TU1 Nr.
TU2 Nr.
Abge-
stellt
Ausge-
mustert
Abtrans-
port
Bemerkung
354 AEG
Busch in
Bautzen
19.11.28 HHA 1960/61 TU2 8733 31.06.66
355 19.11.28 1960/61 TU2 8734 04.70 10.07.70 17.07.70
356 26.11.28 1960/61 TU2 8735 08.70 06.11.70 19.11.70
357 26.11.28 1950 TU1 8863 25.04.69 22.10.69 31.10.69
358 26.11.28 1960/61 TU2 8736 08.70 11.70 09.12.70
359 05.12.28 1960/61 TU2 8737 06.70 10.04.70 15.07.70
360 26.11.28 1960/61 TU2 8738 08.70 21.09.70 23.09.70
361 05.12.28 1960/61 TU2 8739 07.70 21.09.70 24.09.70
362 AEG
Wumag in
Görlitz
15.10.28 1960/61 TU2 8740 10.12.70 AT 8058, Abtransport 12.73
363 15.10.28 1960/61 TU2 8741 08.70 06.11.70 25.11.70 blaue Türen
364 15.10.28 1950 TU1 8864 09.69 31.10.69 11.11.69
365 15.10.28 1960/61 TU2 8742 08.70 06.11.70 03.12.70
366 20.10.28 1960/61 TU2 8743 28.07.70 AT3 8051
Unkrautvertilgung
367 20.10.28 1950 TU1 8865 09.69 28.10.69 31.10.69
368 20.10.28 1960/61 TU2 8744 18.07.70 21.09.70 02.10.70 Abtransport 07.10.70 ?
369 20.10.28 1960/61 TU2 8745 06.70 10.07.70 24.07.70 abgestellt 08.70, Abtransport 11.11.70 ?
370 27.10.28 1960/61 TU2 8746 28.07.70 AT2 8053, Abtransport 12.73
371 27.10.28 1960/61 TU2 8747 18.07.70 21.09.70 02.10.70 weiße Türen
372 27.10.28 1960/61 TU2 8748 06.70 10.07.70 20.11.70 Abtransport 24.07.70 ?
373 27.10.28 1960/61 TU2 8749 28.07.70 AT2 8052, Abtransport 12.73
374 03.11.28 1960/61 TU2 8750 18.07.70 21.09.70 14.10.70
375 03.11.28 1950 TU1 8866 09.69 31.10.69 04.11.69
376 03.11.28 1960/61 TU2 8751 08.70 11.70 20.11.70
377 03.11.28 1960/61 TU2 8752 07.70 21.09.70 24.09.70
378 09.11.28 1960/61 TU2 8753 28.07.70 AT2 8055, Abtransport 12.73
379 09.11.28 1950 TU1 8867 09.69 10.10.69 31.10.69
380 09.11.28 1960/61 TU2 8754 06.70 10.07.70 15.07.70
381 09.11.28 1950 TU1 8868 09.69 09.10.69 31.10.69
382 19.11.28 1960/61 TU2 8755 07.70 21.09.70 24.09.70
383 19.11.28 1950 TU1 8869 09.69 24.10.69 31.10.69
384 Credé in
Kassel
15.01.29 1950 TU1 8870 09.69 03.10.69 31.10.69
385 AEG
Credé in
Kassel
05.12.28 1960/61 TU2 8756 18.07.70 21.09.70 12.10.70
386 05.12.28 1960/61 TU2 8757 06.70 10.07.70 23.07.70
387 15.01.29 1960/61 TU2 8758 08.70 06.11.70 19.11.70
388 15.01.29 1960/61 TU2 8759 08.70 06.11.70 26.11.70
389 15.01.29 1960/61 TU2 8760 07.70 21.09.70 02.10.70
390 15.01.29 1950 TU1 8871 09.69 31.10.69 05.11.69
391 15.01.29 1960/61 TU2 8761 06.70 10.07.70 22.07.70
392 29.01.29 1960/61 TU2 8762 30.06.71 offizielle Vorstellung als Museumswagen am 2.9.2008
393 29.01.29 1960/61 TU2 8763 07.70 21.09.70 25.09.70
394 29.01.29 1950 TU1 8872 21.04.69 22.10.69 31.10.69
395 29.01.29 1960/61 TU2 8764 18.07.70 21.09.70 12.10.70
396 30.01.29 07.43 Anfang 1945 in
Görlitz verschollen
397 30.01.29 1960/61 TU2 8765 18.07.70 21.09.70 13.10.70
398 29.01.29 1960/61 TU2 8766 30.09.65
399 29.01.29 07.43 Anfang1945 in
Görlitz verschollen
400 30.01.29 1960/61 TU2 8767 04.70 10.07.70 17.07.70
401 30.01.29 1960/61 TU2 8768 08.70 06.11.70 17.11.70
402 30.01.29 1950 TU1 8873 05.70 06.70 21.09.70
403 30.01.29 1960/61 TU2 8769 06.70 10.07.70 23.07.70
Die Wagen TU2 8740, TU2 8743, TU2 8746, TU2 8749 und TU2 8753 wurden zu Arbeitswagen AT2 (Bauzuglokomotiven) umgebaut.

Die Wagen 8050 (ex 319, ex TU2 8800) und 8051 (ex 366, TU2 8743) bildeten zusammen einen Spritzzug zur Unkrautbekämpfung. Sie wurden 1982 durch die zum Spritzzug umgebaute DT1-Garnitur ex 9094/95 mit der Typenbezeichnung AT5 und den Wagennumern 8046/47 ersetzt. Diese Wagenummern wurden später in 027-1/2 geändert.

Der Wagen TU2 8762 ist als Museumswagen erhalten und kann für Sonderfahrten gemietet werden.


14. Lieferung
4.Beschaffungsperiode, Probewagen HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Abgestellt Abtransport Bemerkung
404 AEG/Westwaggon, Deutz 1940/46 HHA 1964 1965 geliefert als Esel[↑]
405 AEG/Credé, Kassel 1940/46 1964 1965
406 SSW/Wumag, Görlitz 1940 06.68 ?
407 SSW/Busch, Bautzen 1940 1964 1965 ?
1939 bestellte die HHA bei vier Herstellern je einen Probewagen in Ganzstahlausführung. Allerdings brach 1939 der Zweite Weltkrieg aus. Das hatte zur Folge, dass für die Probewagen 404 und 405 die elektrischen Ausrüstung erst 1946 zur Verfügung stand.

Die Wagen wurden mit den normalen T-Wagen zusammengekuppelt.


15. Lieferung
4.Beschaffungsperiode, Probewagen HHA
Wg.
Nr.
Herstel-
ler
Geliefert Inbetrieb-
nahme
Beschafft
von
Ausge-
mustert
bzw. verschrottet
Bemerkung
408 SSW/Wumag, Görlitz 1944/1945 1946 HHA 01.66 Wagenpaar 408 - 415
409 01.66 Wagenpaar 409 - 412
410 1966 Wagenpaar 410 - 413
411 1966 Wagenpaar 411 - 414
412 01.66 Wagenpaar 409 - 412
413 1966 Wagenpaar 410 - 413
414 1966 Wagenpaar 411 - 414
415 08.63 Wagenpaar 408 - 415,
415 ausgemustert wegen Entgleisung
416 1966 Wagenpaar 416 - 417
417 1966
Noch während des Zweiten Wektkriegs bestellte die HHA diese 10 anders gestaltete Probewagen. Je zwei Wagen waren mit einer Kurzkupplung zu einer Garnitur verbunden. Die Wagen wurden ohne elektrische Ausrüstung geliefert und erst nach dem Zweiten Weltkrieg in Betrieb genommen.

Letztes Upload: 06.12.2016 um 10:03:28