Home

Liniengrafik U1

Richtung Norderstedt

Richtung Volksdorf

Die Linie U1 der Hamburger Hochbahn:
Straßburger Straße

Straßburger Straße: Gemeint ist die Stadt Straßburg im Elsaß. Straßburg war bis 1918 die Hauptstadt von Elsaß-Lothringen. Es ist auffallend, dass viele Straßennamen im Stadtteil Dulsberg an die Gebietsverluste des Ersten Weltkriegs erinnern. Dulsberg wurde Anfang der 1920er von Fritz Schumacher konzipiert. Die großen Wohnhöfe wurden 1921 bis 1923 erbaut, im Zweiten Weltkrieg reichlich zerbombt und gegen 1950 wieder aufgebaut.
Hinweis: Die meistens Fotos auf dieser Seite entstanden im Sommer 2004. Im Sommer 2009 begann eine Umgestaltung der Eingangsbereiche. Demzufolge zeigen die Fotos nicht den aktuellen Zustand.

Straßburger Straße, nördlicher Zugang/Straßenunterquerung

Bild: Hochbahn Station Straßburger Straße, nördlicher Zugang
Bild: Hochbahn Station Straßburger Straße, Kachelbild „Wiederaufbau”
Die am 1.März 1963 feierlich eröffnete und am 3.März 1963 in Betrieb genommene Station Straßburger Straße hat Zugänge von beiden Seiten. Im nördlich gelegenen Zugang (gleichzeitig Fußgängerunterführung) ist ein hübsches Kachelbildnis angebracht. Es hat den Namen 'Wiederaufbau' und zeigt auf weißem Hintergrund farbige Dreiecke, Rechtecke und Kreise. Der Künstler Herbert Spangenberg (1907-1984) hat es 1961 geschaffen.

Straßburger Straße, südlicher Zugang

Bild: Hochbahn Station Straßburger Straße
Beim südlichen Zugang fehlt ein solches Kunstwerk. Das Foto zeigt die Halle des südlichen Zugangs.
Bild: Hochbahn Station Straßburger Straße
Die Straßenzugänge zur U1 im Wandsbeker Bereich sind sehr bescheiden geraten. Die Luxusausführung des blauen Rohrgerüstes hat zusätzlich eine Uhr!
Bild: Hochbahn Station Straßburger Straße
Endlich! Endlich habe ich etwas Geschriebenes gefunden, bei dem die Rechtschreibung so mangelhaft ist, wie bei meiner Homepage. Es ist zu entschuldigen, dass das „ß” durch „ss” ersetzt wurde. Aber es ist ein starkes Stück, „Nordschleswigerstrasse” in einem Wort zu schreiben!
Zur Ehrenrettung sei erwähnt, dass
  • der Haltestellenname an den Tunnelwänden korrekt geschrieben ist - sogar mit ß!
  • das Foto im August 2004 entstanden ist. Mittlerweile sind die Schilder erneuert. Es wird keine Großschrift mehr verwendet und die Rechtschreibung ist viel besser geworden.

Die Haltestelle Straßburger Straße wurde am 3.März 1963 zunächst eingleisig und als Endstation in Betrieb genommen. Ab dem 4.8.1963 wurde sie zweigleisig betrieben - sie war ab dann keine Endstation mehr!

Bild: Straßenzugang Straßburger Straße
In den Farben weiß, schwarz, grau, türkis und orangerot ist die neue Wandverkleidung der Straßenzugänge gestaltet. Der Umbau begann im Juni 2009 und wurde im November 2009 abgeschlossen.

Letztes Upload: 24.08.2017 um 13:29:36