Home

Liniengrafik U1

Richtung Volksdorf

Architekturströmungen

Die Linie U1 der Hamburger Hochbahn:
Norderstedt Mitte

Bild: U-Bahn-Haltestelle Norderstedt Mitte
Die Verlängerung der U-Bahnlinie U1 von Garstedt bis Norderstedt Mitte wurde am 28.9.1996 eröffnet. Seitdem können die Fahrgäste am selben Bahnsteig in die Alsternordbahn-Linie A2 nach Ulzburg umsteigen. Vom Süden kommend endet hier die zweigleisige Strecke der Hochbahn. Nach Norden geht es eingleisig mit Dieseltriebwagen der Alsternordbahn weiter. Die Alsternordbahn nutzt dabei das Mittelgleis zwischen beiden Bahnsteiginseln.
Bild: U-Bahn-Haltestelle Norderstedt Mitte
Die Architektur dieser Haltestelle gefällt mir sehr gut. Ich werde das Gefühl nicht los, dass unser Staat doch nicht so arm ist, wie er immer zu sein behauptet! Oder wie ist es zu erklären, dass er sich noch 1996 solche aufwendigen Profanbauten leisten konnte? Ob die auffallend hohen Dächer über dem Zugang zur U-Bahn-Station und über den Bussteigen den Fahrgästen wohl einen optimalen Schutz vor den Unbilden der Witterung bieten? Vielleicht wäre es besser gewesen, die Dächer nicht so hoch anzubringen.

Die Vorgängerstation Harkseichen-Falkenberg der Alsternordbahn von 1953 war erheblich bescheidener. Sie erhielt bereits am 21.4.1979 den Namen Norderstedt Mitte.

Das Unwetter am 21.September 2004

Dienstag, 21.9.2004: Am Abend entlud sich ein Unwetter mit starken Regenfällen. Das Regenrückhaltebecken beim Norderstedter Rathaus lief über. Das Wasser gelangte in die Tiefgarage am Bahnhof Norderstedt Mitte und weiter in die U-Bahn-Haltestelle.

Die Hamburger Hochbahn stellte hier um 21:30 den Strom ab und den Betrieb auf Schienenersatzverkehr um.

Die Feuerwehren und das Technische Hilfswerk aus Norderstedt und einigen umliegenden Orten bauten ihre Pumpen und Sandsackbarrieren auf. Sie schufteten die ganze folgende Nacht, um den U-Bahn-Betrieb am Mittwochmorgen zu ermöglichen.

Das gelang auch. Allerdings konnten die Züge der Alsternordbahn an diesem Tag nicht gleich zu Betriebsbeginn in den Bahnhof einfahren, da Pumpen und Schläuche ihr Gleis blockierten.

Die Einsatzkräfte rückten am Mittwoch gegen Mittag ab. Das THW bezifferte die von ihr abgepumpte Wassermenge mit 17 Millionen Liter. Räumlich vorgestellt wäre dies ein Würfel von etwa 25,70 m Kantenlänge.

Bild: U-Bahn-Haltestelle Norderstedt Mitte
Bild: U-Bahn-Haltestelle Norderstedt Mitte
Bild: U-Bahn-Haltestelle Norderstedt Mitte, Bahnsteig
Norderstedt Mitte: Viel Glas - das Werfen mit Steinen ist verboten!
Bild: U-Bahn-Haltestelle Norderstedt Mitte
Der AKN-Triebwagen hält am mittleren Gleis. Die beiden U-Bahngleise sind rechts und links außen an den beiden Seitenbahnsteigen
Bild: U-Bahn-Haltestelle Norderstedt Mitte
Norderstedt Mitte: Auch hier geht es zum Ausgang. Um auf die Straßenebene zu gelangen, muss man den Fahrstuhl, die Treppe oder die Fahrtreppe benutzen

Letztes Upload: 30.10.2017 um 09:37:51