Home

Postkarten-
auswahl

Der Rathausmarkt
um 1900 und um 1937

Der Hauptbahnhof um 1935

Historische Postkarten mit Hamburger Straßenbahnen:
Die Mönckebergstraße in den 1930ern

Bild: Mönckebergstraße in Hamburg etwa um 1935
Das Foto von der Mönckebergstraße in Richtung Mönckebergbrunnen und Gabelung Spitalerstraße stammt einer Serie von vier kleinen Bildern im Format 90*65 mm aus dem Nachlass meines Vaters. Auch auf diesem Bild haben die Straßenbahnen noch Dachzeichen. Bei der Hamburger Straßenbahn wurden die Dachzeichen 1935 abgeschafft. Neben der Taxe im Vordergrund ist das Gleis zu erkennen, das vom Pferdemarkt (jetziger Name Gerhart-Hauptmann-Platz) zur Rosenstraße führt. Am Heck des Beiwagens der Straßenbahn ist der Straßenbahnbriefkasten zu erkennen. Damals waren die Briefkäste rot.
Bild: Mönckebergstraße in Hamburg um 1937/1939
Auch diese Postkarte zeigt die Mönckebergstraße in Richtung Mönckebergbrunnen und Gabelung Spitalerstraße. Der cremefarbene Z1-Straßenbahntriebwagen fährt als Linie 24. Die Linie 24 fuhr vom 27.04.1937 bis zum 25.07.1943 durch die Mönckebergstraße. Vermutlich wurde das Foto bereits vor dem Zweiten Weltkrieg fotografiert. Dennoch ist die Postkarte erst 1951 „gelaufen”. Damals kostete das Porto für eine Postkarte von Hamburg nach Dresden 10 Pfennige! Auf der Postkarte ist kein Urheber angegeben.

Das gescannte Bild ist naturgemäß nicht so klar wie das Original. Auf dem Original erkennt man auf der Uhr im unteren Teil des Firmenschildes GEVERS & MYRUS die aktuelle Uhrzeit: es ist 4:10. Auf einem Bild von 1929 habe ich genau das gleiche Firmenschild GEVERS & MYRUS gesehen. Offenbar war dies ein Fachgeschäft für Haushalts- und Stahlwaren.

Bild: Mönckeberstraße Ecke Lange Mühren um 1935 bis 1940
Das Motiv der hier etwas beschnitten gezeigten Ansichtspostkarte des Verlages Martin Groot aus Hamburg 36 zeigt die Mönckebergstraße an der Ecke mit der Straße „Lange Mühren. Der Z1-Triebwagen 2253 zieht einen zweiachsigen Beiwagen. Der Straßenbahnzug ist auf der Linie 4 unterwegs. Der Triebwagen trägt kein Dachzeichen auf dem Dach. Die Linie 4 wurde mit den Bombenangriffen am 28.7.1943 eingestellt. Erst ab Oktober 1960 gab es in Hamburg wieder eine Straßenbahnlinie 4. Somit dürfte das Foto aus der Zeit von 1935 bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs stammen. Die Postkarte ist jedoch nach erst dem Zweiten Weltkrieg gelaufen, denn sie ist einer Briefmarke der Deutschen Bundespost zu 10 Pfennigen und einer Berlin-Notopfermarke frankiert. Die aufgeklebte Version der Notopfermarke wurde ab 1950 herausgegeben.

Letztes Upload: 10.10.2017 um 19:10:10