Home

Auswahl
Falkenried 1897

Phönix-Actien-
gesellschaft

Georgs-Marien-Bergwerks-&Hütten-Verein

Sambawagen - Straßenbahnen
in Hamburg

Fachausstellung in der Straßenbahnhauptwerkstatt Falkenried 1897:
Westfälische Stahlwerke

Bild: Fachausstellung in der Straßenbahnhauptwerkstatt Falkenried 1897: Stand der Phönix-Aktiengesellschaft
Auf den Tischplatten der Westfälischen Stahlwerke liegen Schienenmuster und Gleisbaukleinteile. Auf dem Straßenbahngleisstück stehen zwei Straßenbahnradsätze mit Speichenrädern. Bemerkenswert sind hier die Abstandhalter zwischen den Schienen und die Schienenlaschen.

Im Hintergrund des Fotos sind Teile des benachbarten Standes von der Phönix-Aktiengesellschaft sichtbar. Dort handelt es sich um Straßenbahngleismuster, d.h. Rillenschienen mit Abstandhaltern und Laschen.

Fachsprachlich heißt es statt „Abstandhalter” allerdings „Spurstangen”. Zum Oberbau zählen die Schienen, Weichen, Weichenumstellvorrichtungen, Gleiswechsel, Abzweigungen, Kreuzungen, Schwellen und das Kleineisenzeug (Unterlagsplatten, Klemmplatten, Schwellenschrauben, Hakenschrauben, Spurstangen, Laschen usw.)...Bei Schienen, die ohne Schwellen verlegt sind, werden zur Spurhaltung zwischen die Schienen eines Gleises sog. Spurstangen eingebaut...Spurstangen sind Flachstahlstücke (meist 80 mm hoch und 10 mm dick) mit an den Enden angeschweißten oder angenieteten Winkelstahlprofilen. Sie werden mit den beiden inneren Stegen der beiden beteiligten Schienen des Gleises verschraubt, wobei zur genauen Spurregulierung noch Unterlegplättchen zwischengelegt werden.[160, mit Anpassungen zitiert aus Seiten 17, 19 und 20]


Letztes Upload: 25.06.2018 um 09:59:40