Home

Hinter der Christusstatue
(Infoseite)

Vom Haupteingang zum
Eingang Eichenlohweg

Innen um den
Friedhof Ohlsdorf

Auswahlseite
Ohlsdorf

Richard Kuöhl auf dem Friedhof Ohlsdorf:
Drei Gräber hinter der Christusstatue

Hinter der Christusstatue (Infoseite) Das Rondell (R8)
Diese Seite zeigt beispielhaft drei Grabmale aus dem Bereich hinter der Christusstatue. Gemeinsam ist ihnen, dass sie vom gleichen Bildhauer stammen. Aber auch andere Bildhauer waren hier tätig. Im zugehörigen Text wird geschildert, was es mit diesem Bereich auf sich hat.

Man findet die Grabmale, indem man dem Weg folgt, der unmittelbar hinter der Christusstatue von ihr fortführt. Nach einigen Metern geht ein gebogener Weg nach rechts und nach links ab. Diesen Weg biegen wir nach links ein. Alle drei Grabdenkmale befinden sich auf der rechten (östlichen) Seite dieses Weges. Die Tabelle ist in der Reihenfolge geordnet, in der die Grabmale am Weg liegen.

NameGrab-
nummer
JahrBemerkungen
BrunkeQ7,102-1071937Kalkstein, 175*155cm, Figur 80*60cm, Halbakt einer knienden Frau
WeichtR7,162-1671947Marmor, 270*245cm, halbrunde Nische mit Relief einer blumenstreuenden Frau
Urbaniak-Lohr,
vormals
Lindemann/Köhler
R7,198-2031942Marmor, 210*280cm, Figur 100*90cm, kniende Trauernde
Bild: Grabmal Brunke, Ohlsdorfer Friedhof, 1937 (13.8.2009)Der halbkreisförmige Bereich in den Planfeldern Q-S 7-8 des Ohlsdorfer Friedhofs entstand in den 1930er Jahren. Die Gestaltungsrichtlinien für Gräber in diesem Bereich waren die strengsten überhaupt. Vorgeschrieben war entweder eine Grabmalwand oder aber ein Grabmal mit figürlichem oder plastischem Schmuck. Der Entwurf und ein Modell in Originalgröße wurden von der Reichskammer für bildende Künste (Berlin) und der Friedhofskulturbehörde begutachtet.
Bild: Grabmal Brunke, Ohlsdorfer Friedhof, 1937 (13.8.2009)Grabmal Brunke, Ohlsdorfer Friedhof, 1937

Bild: Grabmal Weicht, Ohlsdorfer Friedhof, 1947 (16.5.2003)


Grabmal Weicht, Ohlsdorfer Friedhof, 1947

Bild: Grabmal Weicht, Ohlsdorfer Friedhof, 1947 (16.5.2003)

Bild: Grabmal Urbaniak-Lohr, Ohlsdorfer Friedhof (16.5.2003)
Grabmal Urbaniak-Lohr, Ohlsdorfer Friedhof, 1942

Richard Kuöhl hatte mit der Skulptur „Die Kniende” fast das gleiche Motiv bereits im Jahr 1926 geschaffen. Bilder dieser Statue sind unter „Frauenstatuen bei den Feuerwehrgräbern (1926)” zu finden (siehe Auswahlseite).

Bild: Grabmal Urbaniak-Lohr, Ohlsdorfer Friedhof (5.10.2014)
Foto rechts: Der Kopf der Statue bei anderen Lichtverhältnissen und aus einer etwas anderen Richtung. Bild: Grabmal Urbaniak-Lohr, Ohlsdorfer Friedhof (16.5.2003)

Letztes Upload: 10.01.2017 um 18:24:12