Home

Infoseite George
Stephenson

Fahrzeuge der
Liverpool & Manchester Railway

1831 bis 1840: London - Birmingham,
Snibston, North Midland Railway

George Stephenson -
1829 bis 1835: Lokomotiven, technischer Fortschritt

Die Lokomotiven von Stephenson wurden ständig verbessert. Dies zeigt die folgende Tabelle mit den technischen Daten der vier ersten Lokomotivbauserien beginnend mit der verbesserten „Rocket”. Diese verbesserte Serie von vier Lokomotiven (Meteor, Comet, Arrow und Dart) wurde im Januar und Februar 1830 ausgeliefert. Gegenüber der ursprünglichen „Rocket” waren die Zylindermaße von 8 * 17 Zoll auf 10 * 16 Zoll geändert, die Zylinder waren nicht mehr so steil geneigt und die Treibräder waren auf 5 Fuß Durchmesser vergrößert.

Die Planet war die erste Lokomotive mit gekröpfter Treibachse. Die Nachfrage war so lebhaft, dass die Lokomotiven dieser Baureihe von mehreren Lokomotivfabriken in Lizenz gebaut werden mussten. Die Lokomotive „Der Adler” gehört zur nachfolgenden Lokomotivgeneration „Patentee”.

Es fällt besonders auf, das die Lokomotiven mit jeder neuen Generation schwerer wurden. Die Länge änderte sich dagegen kaum. Das verhältnismäßige ungünstige Reibungsgewicht der „Northumbrian” entsteht, weil ihr Hauptgewicht von den Laufrädern und nicht von den beiden Treibrädern getragen wurde.

Die frühe Entwicklung der Lokomotiven wird in Chapman Frederick Marshall: A History of Railway Locomotives Down to the End of the Year 1831 (Nachdruck Bremen 2012, ISBN 395454315X, 9783954543151) beschrieben.

Die Rocket hatte keine Bremsen!

  verbesserte Rocket
Januar und Februar 1830
4 Stück
North-
umbrian
1830
4 Stück
Planet
1830
über 100 Stück
Patentee
ab 1834
Achsfolge: A1 A1 1A wahlweise
1A1, 1B, B1
oder C
Zylinder (Ø * Hub): zwei außen, 254 * 406 mm zwei außen, 280 * 406 mm zwei innen, 292 * 406 mm zwei innen, 229 * 406 mm
Kesseldruck: 3,5 bar 3,5 bar 3,5 bar 4,2 bar
Treibraddurchmesser: 1530 mm 1321 mm 1575 mm 1371 mm
Gewicht (ohne Tender): Rocket: 4,2 t 7,3 t 8,1 t 14,5 t
Gewicht (mit Tender): Rocket: 7,4 t 11,3 t 13,5 t
Reibungsgewicht: Rocket: 2,5 t 3 t 5 t 6,5 t
Länge ü. P. mit Tender: Rocket: 6,56 m 7,30 m 7,42 m 7,62 oder 6,62 m (unterschiedliche Angaben)
Geschwindigkeit: Rocket: 47 km/h 40 km/h 40 km/h 50 km/h
Bild: Rocket (Lokomotive)Seitenriss der „Rocket”. Dies und die folgenden beiden Bilder sind entnommen aus Freiherr von Röll: Enzyklopädie des Eisenbahnwesens, Band 7. Berlin, Wien 1915, Stichwort „Lokomotive”.
Bild: Northhumbrian (Lokomotive)Vier Lokomotiven dieser Bauart wurden beschafft:
  • Northumbrian
  • Phoenix
  • North Star
  • Majestic.
Neu war die Rauchkammer. Dadurch konnten Rückstände und Asche leichter entfernt werden. Die Feuerbüchse saß nun im Kessel - dies verbesserte die Dampferzeugung. Die Neigung der Zylinder war gegenüber der ursprünglichen „Rocket” verringert worden.
Bild: Mercury (Lokomotive)Die „Mercury” ist eine verbesserte „Planet”. Die Zylinder sind nach vorn umgezogen und nicht mehr außenliegend. Neu ist das Fahrgestell. Es handelt sich um einen hölzernen Rahmen mit Achshalterungen und zugehöriger Federung sowie fest angebaute Puffer.

Ganz nach oben / Auswahl


Letztes Upload: 11.01.2017 um 08:39:27