Home

Sitemap

Stellwerk und
Bekohlungsanlage

Auswahlseite
Museumsbahnen

Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen:
Infoseite

Die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e.V. (DGEG) betreibt zwei Eisenbahnmuseen. Das Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen ist das Größere davon. Das Kleinere ist das  i Eisenbahnmuseum Neustadt/Weinstraße

Das Bahnbetriebwerk Dahlhausen wurde in der Zeit von 1916 bis 1918 errichtet. Es diente dem Güterverkehr, insbesondere dem Kohleverkehr. Mitte der 1960er konnten im Güterbahnhof Bochum-Dahlhausen täglich über 2000 Güterwagen abgefertigt werden. Jedoch wurden Ende der 1960er die Zechen im Ruhrgebiet geschlossen. Das Bahnbetriebswerk wurde am 1.8.1969 als selbstständige Dienststelle geschlossen.[151, Seiten 10 und 11]

Das jetzige Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen gilt als das größte private Eisenbahnmuseum Deutschland. Es besitzt eine Fahrzeugsammlung von über 200 Fahrzeugen. Die Liegenschaft umfasst etwa 4,6 ha. Darauf stehen u.a. ein ein 14-ständiger Ringlokschuppen mit zugehöriger 20-Meter-Drehscheibe, zwei Ausstellungshallen, Wasserturm und Werkstätten.

Bild: Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen, Wasserturm beim Ringlokschuppen (3.10.2016)
Der Wasserturm hinter dem Ringlokschuppen im Eisenbahnbmuseum Bochum-Dahlhausen, Am Wasserbehälter steht „Bahnbetriebswerk Bochum-Dahlhausen”.

Letztes Upload: 15.02.2017 um 15:59:00