Home

Info-
seite

Nordteich und
Stiller Weg

Vom alten Wasserturm
zum Eingang Kleine Horst

Auswahl-
seite Ohlsdorf

Friedhof Ohlsdorf • Vom Eingang Kornweg zum Eingang Bramfeld:
Ehrenfeld der Geschwister-Scholl-Stiftung (Bn73 und Bo73)

Islamische Grabfelder Niederländische Ehrenanlage
Bild: Friedhof Ohlsdorf: Ehrenfeld der Geschwister-Scholl-Stiftung (11.4.2015)
Bei herrlichem Frühlingswetter präsentierte sich das Ehrenfeld der Gebrüder- Scholl-Stiftung am 11.4.2015. Auf der Informationstafel steht: „Begräbnisstätte und Gedenkstätte für Menschen, die in der Zeit von 1933 bis 1945 als Kommunisten, als Sozialdemokraten oder aus anderen Gründen unter einer schweren Verfolgung durch die Nationalsozialisten gelitten haben.”

Die Gemeinschaftsgrabanlage wurde 1961 eingerichtet, um dem genannten Personenkreis friedhöfliche Fürsorge auf Friedhofsdauer zukommen zu lassen.

Der im Foto erkennbare Obelisk wurde 1987 errichtet.[Stichwort Geschister-Scholl-Stiftung] Der Obelisk trägt oben die Lebensdaten der Geschwister Scholl und unten eine Tafel mit dem Text: „Um Männer und Frauen zu ehren, die unter nationalsozialistischer Verfolgung schwer gelitten haben, hat ihnen die Geschwister-Scholl-Stiftung hier eine gemeinsame letzte Rughestätte bereitet.”

Bild: Friedhof Ohlsdorf: Ehrenfeld der Geschwister-Scholl-Stiftung (11.4.2015)Die Sozialdemokraten haben im Januar 2007 neben den parteineutral gestalteten Obelisken drei Stelen aufgestellt, um ihre Auswahl der Leidtragenden besonders hervorzuheben. Die Geschwister-Scholl-Stiftung sah sich nach Aufstellung der drei Säulen genötigt, im Herbst 2007 die Informationstafel mit dem oben zitierten Text aufzustellen.[232, Seiten 10/11]

Letztes Upload: 19.04.2017 um 20:34:31