Home

Info-
seite

Vom Haupteingang
zum Eingang Eichenlohweg

Innen um den
Friedhof Ohlsdorf

Auswahl-
seite Ohlsdorf

Ohlsdorfer Friedhof • Links und rechts der Cordesallee:
Grabmal ex Habermann bei den Feuerwehrgräbern

Kuöhls Frauenstatuen bei den Feuerwehrgräbern „Abschied und Knabe” nahe der Feuerwehrgräber
Bild: Friedhof Ohlsdorf, Grabmal Habermann Bild: Friedhof Ohlsdorf, Grabmal Habermann
Diese Frauenstatue stammt von Willi bzw. Wilhelm Neu. Alfred Aust hat sie „Andacht” genannt.[225, Seite 51] Otto Habermann ist 1952 verstorben. Nun wird die Grabstelle für Prof. Dr. Dr. Jürgen-Hinrich Lensch (*25.10.1927; †16.3.2011) genutzt.

Er hatte sich aufgrund einer schweren Krankheit zum Freitod entschieden und ist am 16.3.2011 von der Fähre Glückstadt - Wischhafen in die Elbe gesprungen. Sein stark verwester Leichnam wurde am Morgen des 14.9.2011 von Spaziergängern am Elbufer in Brokdorf gefunden. Auf dem Grabstein steht ein Hinweis auf die Yak-Kamel-Stiftung. Dazu steht im Text der Pressestelle der Polizeidirektion Itzehoe vom 14.89.2011: Der schleswig-holsteinische Tiermediziner und Agrarexperte hatte 1992 die Yak-Kamel-Stiftung ins Leben gerufen. Es gab wohl keinen zweiten Wissenschaftler in der westlichen Welt, der die Erforschung der im Hochland des Himalaya lebenden Yaks derart vorangetrieben hat. In ↗SHZ.de steht ein detaillierter Artikel darüber (abgerufen am 12.8.2012).


Letztes Upload: 03.01.2018 um 04:55:31