Home

Info-
seite

Vom Haupteingang
zum Eingang Seehof

Außen um
den Friedhof Ohlsdorf

Auswahl-
seite Ohlsdorf

Friedhof Ohlsdorf • Im und beim Heckengarten:
Das Grabmal-Freilichtmuseum im Heckengarten (Bh54)

Der T-Teich Grabmale Brüst, Luetkens/Kähler und Mählmann
Bild: Grabmal-Freilichtmuseum am Heckengarten (19.10.2002)Im Heckengarten, nahe des T-Teiches, befindet sich ein Grabmal-Freilichtmuseum. Man hat hier besonders bemerkenswerte Grabmale von den alten Hamburger Friedhöfen vor dem Steintor und dem Dammtor aufgestellt. Insgesamt sollen hier 159 Grabsteine und 39 Gruftplatten ausgestellt sein!
Bild: Grabmal-Freilichtmuseum am Heckengarten (19.10.2002)
Bild: Grabmal-Freilichtmuseum am Heckengarten (4.11.2012)
Bild: Grabmal-Freilichtmuseum am Heckengarten (19.10.2002)
Dies Foto zeigt im Hintergrund die Gedenkstelle für gefallene Soldaten in Planfeld Y41. Die über zwei Meter hohe Steinvase trägt die Inschrift „Pauline”. Der Weg, an der sie stand, wurde Paulinenallee genannt. Pauline Edelheim geb. Arnthal lebte von 1843 bis 1905. Sie war die Schwägerin des Grundeigentümers und Bauunternehmers Samuel Ephraim. Nur dadurch lässt es sich erklären, dass die Paulineallee ihren Namen bereits 1863 erhielt. Der Vorname seiner Ehefrau findet sich seit 1863 in der Sophienallee wieder. 1867 erblickte der Sohn Eduard das Licht der Welt - der Straßenname  i Eduardstraße wurde 1868 vergeben.

Letztes Upload: 26.03.2017 um 17:17:10