Home

Info-
seite

Vom Haupteingang
zum Eingang Eichenlohweg

Innen um
den Friedhof Ohlsdorf

Auswahl-
seite Ohlsdorf

Von Kapelle 10 zum Eingang Seehof:
Das Otto-Linne-Denkmal

Der T-Teich Der Schöpfbrunnen in BG59
Bild: Otto-Linne-Denkmal am 26.12.2008
Geht man einmal um den T-Teich herum, so kommt man an einem wirklich seltsamen Denkmal vorbei. Es ist schon aus größerer Entfernung zu erblicken: Vier Pfeiler ragen nebeneinander auf.

Es sind vier jeweils 2,80 m hohe Stelen aus Oberkirchner Sandstein auf der einen Seite des über eine Brücke führenden Weges. Auf der anderen Seite des Weges liegt eine weitere Stele. Sie ist als Sitzbank gedacht. Aus der Beschriftung geht hervor, dass es sich um das Otto-Linne-Denkmal handelt.

Für das am 16.9.2007 eingeweihte Denkmal haben die Spender etwa 38000 € aufgebracht. Es bildet einen Blickfang und soll das Werk Otto Linnes - also weniger seine Person - in den Vordergrund stellen. Schaut man aus der richtigen Richtung auf das Denkmal, so kann man im Hintergrund das Grab von Otto Linne erkennen.

Ein so abstraktes Kunstwerk bedarf einer fachkundigen Interpretation. In Wikipedia befindet sich unter dem Stichwort „Otto-Linne-Denkmal” eine interessante Abhandlung darüber. Nach Studium dieser Interpretation drängt es sich geradezu auf, eigenen Gedanken zu entwickeln - denk mal.

Bild: Otto-Linne-Denkmal am 30.4.2011
Das obere Foto auf dieser Seite zeigt das Otto-Line-Denkmal am 26.12.2008. Das untere Foto zeigt das Otto-Line-Denkmal am Morgen des 30.4.2011.

Letztes Upload: 26.03.2017 um 17:17:10