Home

Info-
seite

Vom alten Wasserturm
zum Kornweg

Der kleine Ring

Auswahl-
seite Ohlsdorf

Ohlsdorfer Friedhof • Krematorium und Nebenallee:
Carl Lübbe, der erste Kapitän der „Wilhelm Gustloff”

Mausoleum Ritterbusch Die Gemeinschaftsgrabstätte „Löwengrab”
Bild: Grabmal Carl Lübbe, erster Kapitän der Wilhelm Gustloff (14.11.2009)Folgt man dem Fußweg Richtung Fahrstraße an der linken Ecke des Mausoleums Ritterbusch, so geht man an einem Grabmal mit einem Passagierschiff vorbei. Es handelt sich um ein größeres Schiff, denn es sind immerhin 11 Rettungsboote an seiner Backbordseite zu sehen.
Bild unterhalb:
Das Relief der „Wilhelm Gustloff” auf dem Grabmal. In Schwarzweißdarstellung ist es deutlicher zu erkennen.

Das Schiff hatte keine Dampfmaschine, sondern es hatte Dieselmotorantrieb. Die Qualmentwicklung dürfte wesentlich geringer gewesen sein, als im Relief dargestellt.

Bild: Grabmal Carl Lübbe, erster Kapitän der Wilhelm Gustloff (14.11.2009)
Dargestellt ist die in der Werft  i Blohm&Voss gebaute „Wilhelm Gustloff”. Hier begraben ist ihr erster Kapitän Carl Lübbe (*1.7.1880; †22.4.1938). Auf der ersten Fahrt des Schiffes und unter seinem Kommando gelang am 4.4.1938 die Rettung aller 19 Seeleute des havarierten britischen Kohlenfrachters „Pegaway”.

Carl Lübbe erlag am 22.4.1938 um 15:30 auf der Brücke seines Schiffes einer Herzattacke. Diese Reise ging nach Madeira. Laut Speisekarte war es die Jungfernfahrt, obwohl das Schiff bereits einen Monat lang in Betrieb gewesen war.


Letztes Upload: 13.02.2017 um 15:45:32