Home

Info-
seite

Krematorium
und Nebenallee

Vom Haupteingang
zum Eichenlohweg

Auswahl-
seite Ohlsdorf

Friedhof Ohlsdorf • Der kleine Ring:
Das Mausoleum Nugent ex Rolfing (T12,24-28)

Das Familiengrab Wolffson Das Familiengrab Dr. Hermann Wex
Bild: Friedhof Ohlsdorf, Mausoleum Nugent ex Rolfing Bild: Friedhof Ohlsdorf, Statue im Mausoleum Nugent ex Rolfing
Schräg gegenüber dem Familiengrab Wolffson steht auf der anderen Straßenseite ein großes Grabmal. Es erinnert an einen griechischen Tempel. Es ist das ehemalige Grabmal Rolfing.
Das ehemalige Mausoleum der Familie Rolfing in T12,24-28 trug 2002 den neuen Namen Nugent. Errichtet wurde das Mausoleum 1890. Als Schöpfer wird F. Hüner mit der Berufsbezeichnung „Architekt(?)” genannt.[202,Seiten 39, 40 und 191]
Bild: Friedhof Ohlsdorf, Mausoleum Nugent ex Rolfing Ohne ihren Sockel ist die Engelsstatue 1,40 m hoch. Sie steht unter einem von 6 runden Säulen und der Rückwand getragenen Satteldach. Zusätzlich treten zwei Halbsäulen aus der Rückwand hervor. An der Rückwand ist eine schwarze Schrifttafel angebracht. Die Front des annähernd quadratischen Mausoleums ist 3,85 m breit. Das Ganze erinnert an einen griechischen Tempel.
Foto links: Das Mausoleum Nugent ex Rolfing am 11.12.2012 nach frischem Schneefall. Die Sonne erzeugt einen Schatten der Engelsstatue an der Rückwand.

Letztes Upload: 17.05.2017 um 17:53:10