Ausbaustufe 3 meiner Modelleisenbahn:
Prellböcke

Das Plattenhaus Der S-Bahnhof
Für die Platte der Ausbaustufe 3 benötigte ich vier weitere Prellböcke. Es gibt Erlebnisse, an die man sich lange erinnern kann. Hierzu gehört wohl auch die Erfahrung, die ich beim Nachsehen im Conrad Modellbahn-Katalog 2002 machte: Prellböcke für N-Spur kosten zwischen 2,03 und 5,09 € pro Stück. Es kann doch nicht wahr sein, dass man für ein Stückchen Plastik im Materialwert von 0,01 € eine so hohen Preis zahlen soll! In den verschiedenen Katalogen fand ich folgende Preise (in € umgerechnet):
Bauart:12345
Katalog Arnold 1995--2,282,803,55
Modellbahn-Katalog
Conrad 2002
5,092,033,313,31-
Modellbahn-Katalog
Conrad 2004
4,752,98---
Prellböcke Kurz und gut: Selbstbau war angesagt. Etwas Sperrholz, Pappe, Sandpapier, Klebstoff, Lack, Geduld und einige Streichhölzer — schon hat man seine dem Arnold-Prellbock Artikelnummer 1810 nachempfundenen Prellböcke. Das Foto zeigt einen selbst gebastelten Prellbock in der Nähe des Arnold-Prellbocks Artikelnummer 1810 auf der Platte. Jedoch ist der Untergrund noch unfertig!
Prellböcke aus Streichhölzern Aus einer anderen Bauserie: Die beiden hübscheren Prellböcke sind Eigenbau, ebenfalls unter Verwendung von Streichhölzern.
Letztes Upload: 24.03.2023 um 11:41:34 • Impressum und Datenschutzerklärung