Home

Packwagen Pwg von
Arnold Rapido und Minitrix

US-Güterwagen
aus Jugoslawien

Zurück zur
Vorschau

Fredriks Modelleisenbahn:
Britischer Brake Van (Güterzugbegleitwagen)

Bild: Brake Van von Peco
Brake Van von Peco
Das Modell des britischen Güterzugbegleitwagens erwarb ich am 27.12.2016 in der Hafenstadt Faversham in der englischen Grafschaft Kent. Bei dem Modell fehlte das Dach, so dass ich das Modell für nur 2£ bekam. Außerdem kaufte ich einen geschlossenen Güterwagen. Bei jenem war das Dach aber vorhanden, so dass ich dafür 3£ investieren musste.

Die Fertigung eines Ersatzdaches für den Güterzugbegleitwagen aus einem passend zugeschnittenen Karton ließ sich einfach bewerkstelligen.

Bild: Brake Van von Peco
Das Modell wurde vom 1946 gegründeten Hersteller Peco vertrieben. Peco ist besonders für seine Modellbahngleissysteme bekannt.
Bild: Britischer Güterzug mit Brake Van von Peco
Eine Besonderheit des Modells betrifft die Klauenkupplungen: Hier wird ihre Lage nicht durch eine Feder stabilisiert. Das hatte zur Folge, dass die Kupplung sich häufig selbstständig löste. Ich habe deshalb den Wagenaufbau auf ein anderes Fahrgestell gesetzt. Nun hat er leider kein langes Laufbrett mehr.
In der englischen Wikipedia unter https://en.wikipedia.org/wiki/Brake_van (Abruf 1.1.2017) stehen einige Informationen über solche Wagen. Demnach handelt es sich um das Modell eines „British Railways "standard" brake vans”. Die Bedienungselmente für die Bremsen und die Sandbehälter waren auf den offenen Veranden des Wagons untergebracht. Damit das Personal den Zug besser beobachten konnte, waren ragten zumeist seitlich angebrachte Anbauten aus den Seitenwänden hervor. Sie wurden als „duckets” bezeichnet.

Damit die Bremswirkung möglichst gut zur Geltung kommt, wurde häufig das Gewicht des Wagens durch Beladung mit Ballast erhöht.

Typisch sind die großen Fenster an den beiden Stirnseiten der Kabine und das lange Laufbrett entlang des Wagens.

Letztes Upload: 16.07.2019 um 11:48:57