Austria Jubiläums-Express 2012:
Bregenz: Weiter mit Doppeltraktion

Bild: Personenzugdampflok 77.250 in BregenzIn Bregenz wurde diese Personenzuglokomotive als Vorspannlok vor die 012 1066 gespannt. Sie wurde von der Lokomotivfabrik Kraus & Comp in Linz an der Donau mit der Kesselnummer 1430 gebaut. Abgeliefert wurde sie am 7.4.1927 an die BBÖ. Die BBÖ bezeichnete sie als 629.65. Während der Reichsbahnzeit hieß sie 77 250. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam die reparierte Lokomotive erst 1949 wieder in Betrieb. 1953 gab ihr die ÖBB die neue Bezeichnung 77.250. Am 22.5.1973 wurde sie außer Betrieb genommen.

Die Gemeinde Schaan erwarb die abgestellte Lokomotive, um anlässlich der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Eisenbahn im Fürstentum Liechtenstein an den Dampfbetrieb zu erinnern. Die Lok traf im Juni 1974 in Schaan ein. Sie wurde als Denkmal beim Bahnübergang in der Nähe des Bahnhofs Schaan-Vaduz aufgestellt. 1999 wurde sie ins Feuerwehrdepot verbracht.

2012 gehörte die wieder betriebsfähige Lokomotive der Firma B&B Dampflokomotiven. Nun (Stand 2021) scheint dies nicht mehr der Fall zu sein. Vermutlich heißt die Lokomotive nun „ÖBB 77.28” und gehört zum Lokpark Ampflwand.

Bild: Personenzugdampflok 77.250 in Bregenz
Bild: Personenzugdampflok 77.250 als Vorspannlok in Bregenz
Personenzugdampflok 77.250 als Vorspannlok in Bregenz
Bild: Bih 35 433 — Spantenwagen in Hohenems
Die 77.250 brachte einen einzigen Spantenwagen mit. Er wurde in den Austria-Jubiläums-Express eingestellt und fuhr einige Zeit mit. Die weiße Aufschrift am Wagenende (bei dem Herren in der gelben Sicherheitsweste) besagt: Maximal 100 km/h.
Letztes Upload: 05.12.2021 um 19:02:32 • Impressum und Datenschutzerklärung