Austria Jubiläums-Express 2012:
Weiter bis Fürstenfeld

Bild: Nach Fürstenfeld, Filmen aus dem WagenfensterFoto links: Noch 25 Minuten bis Fürstenfeld –
Filmen aus dem Wagenfenster.

Wir fuhren zunächst auf der 1872 eingerichteten Ostbahn von Graz bis Fehring. In der Steiermark wurden damals Eisenerz und Kohle abgebaut. Zu deren Abtransport wurde die Ostbahn gebaut.

In Fürstenfeld fassten unsere beiden Dampflokomotiven Wasser.

Bild: Fahrt nach Fürstenfeld, Weinanbau
Fahrt nach Fürstenfeld, Weinanbau
Bild: Fahrt nach Fürstenfeld, SolarkollektorenWeinbau und Solarkollektoren: Beide Fotos entstanden etwa 15 Fahrminuten vor Fürstenfeld.
Bild: Bahnhof FürstenfeldDen Bahnhof Fürstenfeld erreichten wir um 12:15. Dort wurden die Tender der beiden Dampflokomotiven mit Wasser betankt.

Weiter ging es um 13:00 in Richtung Friedberg. Laut Plan hätten wir in Fürstenfeld bereits um 12:06 abfahren sollen.

Bild: Fürstenfeld, die 52.100 in voller Länge
Fürstenfeld, die 52.100 in voller Länge
Bild: Fürstenfeld, Beschriftung am Tender der 52.100In Fürstenfeld war es möglich, die 52.100 in voller Länge zu fotografieren. Auch die Beschriftung an ihrem Wannentender kam ins Bild.

Gebaut wurde die 52.100 1943 von Krauss-Maffei in München für die DRB. Danach war sie im ehemaligen Jugoslawien in Dienst: ab 1945 als JDŽ 33-044, ab 1953 als JŽ 33-044. 1991 erwarb der 1. öSEK die Maschine und sie gelangte ins Eisenbahnmuseum Strasshof. Dort wurde sie betriebsfähig aufbereitet.

Letztes Upload: 05.12.2021 um 19:02:32 • Impressum und Datenschutzerklärung