Amateurfunk bei ex dl8wa:
Erinnerungs-QSL Nacht-Fuchsjagd (1973)

Bei einer Fuchsjagd versteckt sich ein Funkamateur mit einem Sender im Gelände und sendet in festen Zeitabständen, beispielsweise jede Viertelstunde, eine Minute lang. Er wird von den Jägern durch Peilung aufgespürt. Gewonnen hat der Jäger, der zuerst beim Fuchs eintrifft. In diesem Fall hatte der Fuchs zusammen mit seiner Freundin ein Liebespaar gespielt. Da will man doch nicht stören — oder?
Bild: Amateurfunk ErinnerungsQSL Nachtfuchsjagd Hamburg 1973Immerhin, ich habe den 3. Platz bekommen! Den 2. Platz hat mein Kumpel Werner Krause, dc1hk, erreicht.
Letztes Upload: 29.06.2021 um 19:10:50 • Dieser Abruf erfolgte am 26.07.2021 um 00:37:11 • Impressum und Datenschutzerklärung