Home

Linien-
grafik U1

Richtung Norderstedt

Richtung Volksdorf

Die Linie U1 der Hamburger Hochbahn:
Farmsen

Bild: Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 3.8.2004
Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 3.8.2004
Die Zugangsgebäude von Wandsbek-Gartenstadt, Trabrennbahn und Farmsen sind einander ähnlich. Für alle alten Bahnhofsgebäude der Walddörferbahn, vielleicht mit Ausnahme von Habichtstraße, war im ersten Kriegsjahr 1914 Baubeginn. Bei Kriegsbeginn am 1.August 1914 waren sie im Rohbau fertiggestellt.

Die Eröffnung für den provisorischen Dampfbetrieb war am 12.September 1918, die Eröffnung für den elektrischen Betrieb war am 6.September 1920.

Bild: Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 3.8.2004
Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 3.8.2004
Beim alten Zugangsgebäude Farmsen sind die typischen Elemente des Heimatstils erheblich besser zu erkennen als bei den Zugangsgebäuden Trabrennbahn und Wandsbek-Gartenstadt. Besonders typisch für diesen Baustil sind die Sprossenfenster. Durch Modernisierung sind die Fensterspossen bei den Fenstern der beiden anderen Zugangsgebäuden verschwunden.
Bild: Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 9.6.2019
Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 9.6.2019
15 Jahre später sind einige Änderungen vor dem historischen Eingang zu verzeichnen. Das Lichband über dem Eingang hat inhaltliche Änderungen erfahren. Das Fenster über der Flügeltür wurde mit dem Hinweis in roter Schrift „DÖNER” ergänzt. Das ist gut so, denn der Zugang zur Haltestelle ist rechts daneben und auf diesem Foto nicht sichtbar. Die Baustelle vor dem Eingang ist offensichtlich fertig gestellt worden. Eine Niederlassung von Mac Donald's ist dort sesshaft geworden. Für die Radfahrer wurde ihr exklusiv zu benutzender Fahrweg kenntlich gemacht.
Bild: Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 9.6.2019: Durchgang und Zugang zur Vorhalle
Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 9.6.2019: Durchgang und Zugang zur Vorhalle
Ein wenig trist schaut der Durchgang hinter dem Eingang schon aus. Immerhin gibt es hier ein (gebührenpflichtiges) WC und weiter hinten nach rechts geht es in eine geräumige Vorhalle.
Bild: Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 9.6.2019: Die Vorhalle
Zugangsgebäude U-Bahn Farmsen am 9.6.2019: Die Vorhalle
Feste Treppen und Fahrtreppen zu den beiden Bahnsteigen und — auf dem Foto nicht sichtbare — Fahrscheinautomaten sind in der Vorhalle vorhanden.
Bild: Zugang beim Einkaufszentrum am 3.8.2004
Zugang beim Einkaufszentrum am 3.8.2004
Abgesehen von dem historischen Eingang besitzt der Bahnhof Farmsen einen 1994—1996 erbauten zweiten modernen Eingang auf der entgegengesetzten Straßenseite beim Einkaufszentrum. Das Bild blickt in diesen Eingang mit den Aufzügen hinein.
Bild: U-Bahn Farmsen
Der Bahnsteigbereich verfügt über vier Gleise, denn in Farmsen werden Züge ein- und ausgesetzt. Das am 8.11.2008 gemachte Foto blickt in Richtung Süden.

Nördlich an die Station Farmsen schließt sich der 1964 in Betrieb genommene Betriebshof Farmsen an.

Letztes Upload: 09.06.2019 um 15:48:10