Die Linie U1 der Hamburger Hochbahn:
Garstedt

U-Bahn-Haltestelle Garstedt

U-Bahn-Haltestelle Garstedt am 8.10.2004
Ich musste unwillkürlich an London denken. Auch dort sind etliche Zugänge zu den Untergrundbahnstationen in Hauseingängen versteckt. Der fotografierte Zugang in Garstedt befindet sich innerhalb des Einkaufszentrums, unter dem sich die U-Bahn-Station befindet.

Ab dem 1.6.1969 wird die Hochbahn-Verlängerung Ochsenzoll-Garstedt von der U-Bahn genutzt. Die von der U1 und der ANB gemeinsam genutzte Endstation „Garstedt” war eröffnet worden. Garstedt blieb bis September 1996 die nordwestliche Endstation der U1. Am 28.September 1996 wurde die erneute Verlängerung der U-Bahnlinie U1 von Garstedt bis Norderstedt Mitte eröffnet.

Um von der U-Bahn zur Alsternordbahn zu gelangen, mussten die Fahrgäste aus dem Tunnelbahnhof nach draußen an die freie Luft und dann noch etwa 100 m zu Fuß gehen, denn man hatte das Einkaufszentrum neben ― und nicht über ― die Station der Alsternordbahn gesetzt.

U-Bahn-Haltestelle Garstedt U-Bahn Garstedt:
Die farbenfrohen 70er Jahre des 20.Jahrhunderts bestimmen die Kachelung. In diesem Foto verdeckt der Zug die bläulichen Kacheln der Tunnelwandung. Im nächsten Foto sind sie sichtbar. Hier fällt außerdem der Buckel im Bahnsteig auf ― er erleichtert Rollstuhlfahrern und Kinderwagenbenutzern das Einsteigen in den Zug.
U-Bahn-Haltestelle Garstedt am 12.1.2009
Letztes Upload: 26.09.2022 um 07:35:43 • Impressum und Datenschutzerklärung