Home

Liniengrafik U2

Schippelsweg

Die U-Bahn Linie U2 der Hamburger Hochbahn:
Niendorf Nord

Die am 9.3.1991 eröffnete Tunnelhaltestelle Niendorf Nord ist die nördliche Endhaltestelle der Linie U2. Deshalb ist nördlich der Haltestelle eine viergleisige Abstellanlage für insgesamt 16 DT4-Garnituren eingerichtet.

Südlich des Haltestelle Niendorf Nord, d.h. in Richtung zur Haltestelle Schippelsweg, sind zwei Gleisverbindungen eingebaut. Somit können die Fahrgastzüge kurzkehren.

An beiden Enden des Inselbahnsteigs sind die Zugangstreppen. Der Südeingang besitzt zusätzlich eine Fahrtreppe. Über beiden Zugängen sind kleine Pavillons vorhanden. Zwischen diesen beiden Zugängen steht ein dritter Pavillon. In ihm ist der zum Bahnsteig fahrende Aufzug eingebaut.

Neben dem Südzugang befindet sich ein kleine Busumsteigeanlage.

Architekt: Büro Wolfgang Stabenow[Pressinformation HHA vom 8.3.2016, Abruf 5.8.2020]

Gleichzeitig mit dem Bau der U-Bahn wurde in der Nähe der Haltestelle eine größere Wohnsiedlung aus Zeilen- und Einzelhäusern erbaut. Sie ergänzt die aus den frühen 1970ern stammende Hochhausbebauung am Wagrierweg und Nordalbingerweg. „Nordalbingerweg” war während der U-Bahnbauphase der Arbeitstitel dieser Haltestelle. Kurz vor Fertigstellung entschied man sich für „Niendorf Nord”.

Die U-Bahn-Haltestelle Niendorf Nord ist als Mehrzweckanlage für 3588 Schutzsuchende ausgebildet.



Haltestellenrundgang vom Bahnsteig nach draußen und durch den anderen Zugang wieder zum Bahnsteig
Bild: U-Bahn Niendorf Nord: Geradezu grandios ist der erste Eindruck von der unterirdischen Bahnsteighalle
U-Bahn Niendorf Nord: Geradezu grandios ist der erste Eindruck von der unterirdischen Bahnsteighalle
Die weiß verkleideten Säulen symbolisieren Birken. Auch die farbigen Mosaiken an den Bahnsteigwänden sollen Birken darstellen.

Ohne Interpretationshilfe erschließt sich diese Bedeutung jedoch nicht.

Der Architekt und Stadtplaner Wolfgang Stabenow (†19.3.2016 85-jährig) und der Künstler Rolf Laute (*28.2.1940; †10.7.2013) haben bei der Gestaltung der Haltestelle gemeinsam gewirkt. Strabenows weiße Säulen sollen Birken symbolisieren. Sie verweisen auf die einstige Existenz zahlreicher Birken in Niendorf, die abgeholzt wurden.[39, Seite 100]

Die farbigen Mosaiken stellen ebenfalls Birken dar. Geht man vom südliche Eingang auf der linken (westlichen) Bahnsteigseite zum nördlichen Eingang und dann auf der östlichen Bahnsteigseite wieder zurück, so geht man scheinbar auf einen bunten Birkenwald zu. An Anfang sieht man ein Waldstück, dann werden es immer weniger, dafür aber immer größer dargestellte, Bäume.[39, Seite 100f]

Bild: U-Bahn Niendorf Nord: Am Bahnsteig wartet der Zug mit geöffneten Türen auf Fahrgäste für seine Rückfahrt in Richtung Innenstadt und weiter bis Mümmelmannsberg am anderen Ende der U-Bahn-Linie
U-Bahn Niendorf Nord: Am Bahnsteig wartet der Zug mit geöffneten Türen auf Fahrgäste für seine Rückfahrt in Richtung Innenstadt und weiter bis Mümmelmannsberg am anderen Ende der U-Bahn-Linie
Bild: U-Bahn Niendorf Nord: Am nördlichen Zugang geht es durch eine Park zu den Häusern
U-Bahn Niendorf Nord: Am nördlichen Zugang geht es durch eine Park zu den Häusern
Bild: U-Bahn Niendorf Nord: Der nördliche Zugangspavillon von außenFoto links: Das Foto zeigt den nördlichen Zugangspavillon der Haltestelle Niendorf Nord von außen.

Die Zugangspavillons der Haltestelle Niendorf Nord habe eine gewisse Ähnlichkeit mit denen der Haltestelle Niendorf Markt.

Bild: U-Bahn Niendorf Nord: In den mittleren Pavillon ist der Aufzug eingebautFoto links: In den mittleren Pavillon ist der Aufzug eingebaut. Auch werden neben ihm die Fahrräder abgestellt.
Bild: U-Bahn Niendorf Nord: Der südliche Pavillon ist der Hauptzugang. In seiner Nähe halten die Nahverkehrsbusse.
U-Bahn Niendorf Nord: Der südliche Pavillon ist der Hauptzugang. In seiner Nähe halten die Nahverkehrsbusse.
Bild: U-Bahn Niendorf Nord: Der Eingang zum nördliche Pavillon führt direkt auf einen kleinen Kiosk zu. In dessen Glastür spiegelt sich der Webmaster dieser Website.
U-Bahn Niendorf Nord: Der Eingang zum nördliche Pavillon führt direkt auf einen kleinen Kiosk zu. In dessen Glastür spiegelt sich der Webmaster dieser Website.
Bild: U-Bahn Niendorf Nord, südlicher Zugang: Hier geht es hinab zum Bahnsteig
U-Bahn Niendorf Nord, südlicher Zugang: Hier geht es hinab zum Bahnsteig
Letztes Upload: 27.09.2020 um 14:18:55. Dieser Abruf erfolgte am 02.10.2020 um 01:35:30 Uhr.