Home

Liniengrafik U2

Joachim-Mähl-Straße

Hagendeel

Die U-Bahn Linie U2 der Hamburger Hochbahn:
Niendorf Markt

Die Haltestelle Niendorf Markt wurde unter der Straße Tibarg errichtet. Die Straße Tibarg wurde bei dieser Gelegenheit in eine Fußgängerzone umgewandelt.

Am 1.6.1985 wurden die neuen Haltestellen Niendorf Markt und Hagendeel mit einem großen Volksfest gefeiert. Einen Tag später gingen beide Haltestellen in Betrieb.

Die unterirdische Bahnsteighalle der Haltestelle Niendorf Markt beinhaltet einen Inselbahnsteig. Für den Zugang am Südende ist eine Vorhalle in einer Zwischenebene vorhanden. Beim Zugang am Nordende gibt es keine Zwischenebene und deren „Vorhalle” liegt auf Bahnsteigebene. Außerdem gibt es einen Aufzug etwas südlich der Haltestellenmitte.

Neben dem südlichen Zugang halten die Nahverkehrsbusse mehrerer Linien.

Das provisorische Streckenende befand sich damals unter einer unbebauten Fläche am Ende des Tibargs. Dort steht heute das Tibarg-Center. Unter diesem Center liegt ein Kehrgleis für Verstärkerzüge.

Die weitere Verlängerung der U-Bahnstrecke ging bis zur Haltestelle Niendorf Nord. Dieser Streckenteil ging am 9.3.1991 in Betrieb.

Die Haltestelle Niendorf Markt ist als „Mehrzweckanlage” eingerichtet. Im Kriegsfall sollten darin bis zu 3000 Menschen 14 Tage lang strahlenschutzsicher überleben können.



Haltestellendurchgang von der Busumsteigeanlage durch die Bahnsteighalle zum Zugang Tibarg
Bild: U-Bahn Niendorf Markt: Der Weg zwischen dem südlichen Haltestellenzugang und den Bushaltestellen ist teilweise überdacht
U-Bahn Niendorf Markt: Der Weg zwischen dem südlichen Haltestellenzugang und den Bushaltestellen ist teilweise überdacht
Bild: U-Bahn Niendorf Markt: Die Treppenanlage ist ebenfalls überdacht. Die Fahrgäste können hier zwischen 24 festen Stufen oder der Fahrtreppe wählen.
U-Bahn Niendorf Markt: Die Treppenanlage ist ebenfalls überdacht. Die Fahrgäste können hier zwischen 24 festen Stufen oder der Fahrtreppe wählen.
Bild: U-Bahn Niendorf Markt: Die Vorhalle am südlichen Haltestellenzugang
U-Bahn Niendorf Markt: Die Vorhalle am südlichen Haltestellenzugang
Bild: U-Bahn Niendorf Markt: Die braunen Backsteinverblendungen an den überbreiten Säulen und an den Hintergleiswänden tragen sehr zu einem rustikalen Eindruck bei
U-Bahn Niendorf Markt: Die braunen Backsteinverblendungen an den überbreiten Säulen und an den Hintergleiswänden tragen sehr zu einem rustikalen Eindruck bei
Bild: U-Bahn Niendorf Markt: Großfoto an der HintergleiswandFoto links: Das große Foto an der Hintergleiswand zeigt ein altes Bauernhaus und davor einen historischen Straßenbahnmotorwagen wohl aus der Zeit um den Ersten Weltkrieg herum. So soll an den ehemals dörflichen Charakter Niendorfs erinnert werden.
Bild: U-Bahn Niendorf Markt: SitzbankFoto links: Die hölzernen Sitzbänke auf dem Bahnsteig machen einen sehr soliden Eindruck!
Bild: U-Bahn Niendorf Markt: Die nördliche Vorhalle auf BahnsteigebeneFoto links: Am nördlichen Ende des Bahnsteigs schließt sich unmittelbar die nördliche „Vorhalle” und dann auch gleich die feste Treppe sowie die Fahrtreppe nach oben an.
Bild: U-Bahn Niendorf Markt: Der Eingang Tibarg am nördlichen Ende der HaltestelleFoto links: Auch der Eingang Tibarg am nördlichen Ende der Haltestelle ist überdacht.
Letztes Upload: 27.09.2020 um 14:18:55. Dieser Abruf erfolgte am 01.10.2020 um 23:47:29 Uhr.