Home

Liniengrafik U2

Liniengrafik U4

U2U4: Horner Rennbahn

U2U4: Billstedt

Die U-Bahn Linien U2 und U4 der Hamburger Hochbahn:
Legienstraße

Die U-Bahn-Haltestelle Legienstraße ging am 24.9.1967 in Betrieb.
Die Haltestelle Legienstraße ist im offenen Geländeeinschnitt angelegt. Sie hat zwei teilüberdachte Seitenbahnsteige und am westlichen Haltestellenende eine längliche offene Zugangshalle quer über die Bahntrasse. An jedem Ende jener Halle führen Treppen zu den Bahnsteigen hinab.

Parallel zur Zugangshalle wurde eine verglaste Kanzel für die Zugabfertigung durch die Haltestellenwärter gebaut.

Die Haltestelle Legienstraße war von ihrer Eröffnung an für zwei Jahre die östliche Endhaltestelle. Mit Inbetriebnahme der Verlängerung nach Billstedt zum 28.9.1969 ging diese Funktion auf die Haltestelle Billstedt über.

Anfang Juli 2017 begann östlich der U-Bahn-Haltestelle Legienstraße der Bau einer neuen U-Bahn-Betriebswerkstatt sowie einer Waschhalle für die Züge der Linien U2 und U4.

Die Waschhalle wurde von dem Hamburger Street-Art-Künstler Rebelzer im Auftrag der HHA mit großflächige Grafiken besprüht.Neue Betriebswerkstatt Billstedt, Abruf 8.8.2020



Halber Haltestellendurchgang um den Seitenbahnsteig Fahrtrichtung stadteinwärts
Bild: U-Bahn Legienstraße: Unübersehbar ist rechts die Seitenwand der Waschhalle. Sie verdeckt den Blick auf den Seitenbahnsteig in der  Gegenrichtung. Die Legienbrücke im Hintergrund trägt die Legienstraße
U-Bahn Legienstraße: Unübersehbar ist rechts die Seitenwand der Waschhalle. Sie verdeckt den Blick auf den Seitenbahnsteig in der Gegenrichtung. Die Legienbrücke im Hintergrund trägt die Legienstraße
Bild: U-Bahn Legienstraße: Über den Gleisen die Kanzel für die Zugabfertigung. Sie wird von der Zugangshalle überragt
Über den Gleisen die Kanzel für die Zugabfertigung. Sie wird von der Zugangshalle überragt. Allerdings wird der Blick auf die Zugangshalle von der Informationsleuchttafel beeinträchtigt.
Bild: U-Bahn Legienstraße, das Innere der Zugangshalle. Links geht es nach den beiden Seitenbahnsteigen, rechts ist Weg zum Ausgang bzw. vom Eingang.
U-Bahn Legienstraße, das Innere der Zugangshalle. Links geht es nach den beiden Seitenbahnsteigen, rechts ist Weg zum Ausgang bzw. vom Eingang.
Bild: U-Bahn Legienstraße: Der Haltestelleneingang Vierbergen. In der Gegenrichtung wird er als Ausgang bezeichnet.
U-Bahn Legienstraße: Der Haltestelleneingang Vierbergen. In der Gegenrichtung wird er als Ausgang bezeichnet.
Bild: U-Bahn Legienstraße: Die Zacken auf den Beleuchtungskörpern sind gegen die Tauben gerichtet
U-Bahn Legienstraße: Die Zacken auf den Beleuchtungskörpern sind gegen die Tauben gerichtet
Bild: U-Bahn Legienstraße: Die Haltestelle liegt in einem wirklich breiten Einschnitt!
U-Bahn Legienstraße: Die Haltestelle liegt in einem wirklich breiten Einschnitt!
Bild: U-Bahn Legienstraße: Zugang an der LegienbrückeDie beiden Zugänge an der Legienbrücke beinhalten auch die Aufzüge. Der Umbau zur barrierefreien Haltestelle wurde hier am 12.3.2015 abgeschlossen. Er beinhaltete
  • die Teilerhöhung beider Bahnsteige,
  • den Einbau von zwei Aufzügen,
  • den Einbau von Orientierungshilfen für sehbehinderte Menschen und
  • die Schaffung neuer Zugänge zu den Bahnsteigen von der Legienbrücke
Letztes Upload: 27.09.2020 um 11:39:36. Dieser Abruf erfolgte am 01.10.2020 um 23:20:08 Uhr.