Home

Postkarten-
auswahl

Der Hauptbahnhof
um 1935

Auf der Reeperbahn
in den 1930ern

Sambawagen —
Straßenbahnen in Hamburg

Historische Postkarten mit Hamburger Straßenbahnen:
St. Pauli Landungsbrücken und Vorsetzen (um 1900–1925 sowie in den 1950ern)

Bild: St. Pauli Landungsbrücken um 1900 mit Straßenbahn der Linie 23
St. Pauli Landungsbrücken um 1900 mit Straßenbahn der Linie 23
Um 1900 waren die stattlichen Gebäude der St. Pauli Landungsbrücken noch nicht gebaut. Auch der Uhrturm sah anders aus als wenige Jahre später. Die zugrundeliegende Postkarte ist unter Wikipedia Commons mit Bezugnahme auf die Library of Congress zu finden.
Bild: St.Pauli Elbtunnel ca. 1910 bis 1920
St.Pauli Elbtunnel ca. 1910 bis 1920
Die Postkarte (Kupfertiefdruck, EKAHA) vom Eingang des Elbtunnels und der Einmündung der Davidstraße in die St.Pauli Hafenstraße wird nicht vor 1911 entstanden sein, denn der Elbtunnel wurde von 1906 bis 1911 erbaut.

Andererseits wird die Postkarte nicht nach 1925 entstanden sein. Bis 1925 erhielten alle Straßenbahnen geschlossene Plattformen, die Straßenbahn auf der Postkarte hat jedoch noch offene Plattformen.

Bild: Landungsbrücken spätestens 7.5.1956
Die Postkarte des Verlages Wilh. Flohe wurde spätestens am 7.5.1956 fotografiert. Am 8.5.1956 trat der Sommerfahrplan in Kraft. Mit dem Sommerfahrplan 1956 war die Haltestelle vor den Landungsbrücken für die Linie 14 keine Endstation mehr. Ab dann konnte hier das Umsetzen der Triebwagen entfallen. Wieder waren einige der alten Zweirichtertriebwagen des Typs Z1P entbehrlich!
Bild: Reich verzierte Fahrleitungsmasten in der Straße Vorsetzen um 1901. Kaum zu erkennen sind die an den Masten in etwa 3½ m Höhe an Auslegerarmen hängenden Gaslaternen.
Reich verzierte Fahrleitungsmasten in der Straße Vorsetzen um 1901. Kaum zu erkennen sind die an den Masten in etwa 3½ m Höhe an Auslegerarmen hängenden Gaslaternen.
Die Chromo-Lichtdruckpostkarte des Verlags Knackstedt & Näther dürfte im Sommer 1900 entstanden sein, denn der Straßenbahnmotorwagen zeigt bereits seine Liniennummer 22. Die Straßenbahnliniennummern wurden ab Juni 1900 eingeführt.

Das Fahrziel des Straßenbahnwagens ist auf der Postkarte nicht lesbar. Vom 19.07.1898 bis zum 15.11.1900 war der vollständige Linienweg: Hamm (Diagonalstraße) – Borgfelder Straße – Rathausmarkt – St. Pauli-Landungsbrücken – Davidstraße – Neuer Pferdemarkt – Schanzenstraße – Kleiner Schäferkamp – Beim Schlump – Grindelberg – Isestraße – Lehmweg - Curschmannstraße – Eppendorf (Krankenhaus). Per 16.11.1900 ging die Linie nur noch bis Schlump.[Straßenbahnlinienchronik, Linie 22]

Letztes Upload: 02.07.2020 um 17:31:58. Dieser Abruf erfolgte am 06.07.2020 um 01:43:09 Uhr.