Modelle Hamburger Straßenbahnwagen in Nenngröße F:
Ein Z1 der Hamburger Hochbahn AG (HHA)

Die drei Modellesind aus Karton, Holzleisten, lötbaren Metalldrähten (Kupfer?) und lötbarem Blech gefertigt. Die Fahrgestelle sind nicht naturgetreu. Die Modelle sind nur wenig stabil und die geklebten und gelöteten Verbíndungsstellen brechen leicht. Aus Fotos geht hervor, dass Hans-Peter Martin diese Modelle bereits 1966, also als 16-Jähriger, besaß. Vielleicht hat er die Modelle selbst gebastelt?
Bild: Zweiachs-Straßenbahntriebwagens Z1 das HHA. Modell im Maßstab ca. 1:20
Zweiachs-Straßenbahntriebwagens Z1 das HHA. Modell im Maßstab ca. 1:20
Bild: Zweiachs-Straßenbahntriebwagens Z1 das HHA. Modell im Maßstab ca. 1:20Mit 45 cm ist dies das längste der drei Straßenbahnmodelle im Maßstab von ca. 1:20. Im Original wäre das Fahrzeug 8,96 m lang.[52, Seite 19, Typ N5)]

Auf der rechten Seite in Fahrtrichtung fuhren diese Straßenbahnen meist mit offenen Türen. Beim Betrachten des im Modell sehr kleinwüchsigen Conducteurs fällt seine unpassend blaue Uniform besonders unangenehm auf.

Bild: Zweiachs-Straßenbahntriebwagens Z1 das HHA. Modell im Maßstab ca. 1:20 Bild: Zweiachs-Straßenbahntriebwagens Z1 das HHA. Modell im Maßstab ca. 1:20
Das Dach steht über den Plattformen zu weit vor. Dadurch vermittelt die Stirnseitenansicht nicht den Eindruck, den das Original vermittelt hatte.

Der Erbauer des Modells hat für die Plattformreklame auf Streichholzschachteln zurückgegriffen: MAGNUM, 38 Streichhölzer. Die Modellplakate sind 55 * 35 mm groß.

Die Wagennummer 2508 passt zum Triebwagen Z1 des 2. Bauabschnittes.[53, Seite 27]

Letztes Upload: 19.03.2021 um 08:50:59 • Dieser Abruf erfolgte am 27.07.2021 um 11:41:38 • Impressum und Datenschutzerklärung