Home

Grabmal Franz Bach
(1935)

Das Kriegerdenkmal
am Dammtor (1936)

Auswahlseite
Kuöhl

Richard Kuöhl in Hamburg:
Bahndirektion Altona

Bild: Bahndirektion Altona Bild: Bahndirektion Altona

Der Verwaltungsgebäude Am Felde 60 in Hamburg-Altona wurde von 1934 bis 1936 als Erweiterung des Eisenbahndirektionsgebäudes (1893–1895) Museumstraße 39/Paul-Nevermann-Platz/Winterstraße erbaut. Der unter Denkmalschutz stehende Stahlskelettbau ist mit roten Klinkern verkleidet. Er besticht noch heute durch seine sachliche Gestaltung und durch lange Fensterreihen. Wenn man es nicht anders wissen würde, so könnte man vermuten, dass das Gebäude Anfang der 1960er erbaut worden sei.

Das Gebäude wurde von dem Reichsbahn-Oberbaurat Eitner entworfen. Es ist ein repräsentativ gestaltetes Gebäude mit künstlerisch gestalteten Glasfenstern im Haupttreppenhaus. Die Glasfenster stellen die Arbeitsbereiche der Bahn dar.

An der südwestlichen Gebäudeecke (Am Felde) ist die fotografierte Statue angebracht. Sie heißt „Darstellung der Arbeit” und zeigt einen Ingenieur und einen Arbeiter, um das Hitler-Zitat Keiner von beiden bestünde ohne den anderen zu versinnbildlichen.

Letztes Upload: 04.06.2020 um 08:54:07. Dieser Abruf erfolgte am 07.08.2020 um 17:54:45 Uhr.