Home

Kleinkinderhaus Uhlenhorst
(1914-1916?)

Das Familiengrab Brückner
(1920)

Auswahlseite
Kuöhl

Richard Kuöhl und Schulen:
Anna-Siemsen-Schule am Zeughausmarkt

Bild: Anna-Siemsen-Schule
Bild: Anna-Siemsen-SchuleDen Haupteingang der Schule auf der Seite zum Zeughausmarkt schmückt dieser Halbbogen. Die Jahreszahl 1915 ermöglicht eine eindeutige Datierung.

Das Schulgebäude wurde in den Jahren 1914 bis 1917 nach Plänen von Fritz Schumacher errichtet. Die Schule wurde zunächst nach Anton Ree (*1815; †1891) benannt. 1951 erhielt sie ihren heutigen Namen Anna-Siemsen-Schule. Die Schule ist jetzt die Staatliche Gewerbeschule Textil und Bekleidung.

Alle Klinkerverzierungen des Gebäudes wurden von Richard Kuöhl geschaffen und von Bauther & Co in Braunschweig gebrannt.[219,Seite 157]


Bild links: Es sind nur zwei unterschiedliche Muster im Band des Halbbogens vorhanden. Das Bild zeigt die Trennstellen der Elemente.
Letztes Upload: 04.06.2020 um 18:06:17. Dieser Abruf erfolgte am 05.06.2020 um 18:43:06 Uhr.