Home

Das Stellahaus
(1922)

Das Kriegerdenkmal „Am Licentiatenberg”
(1922)

Auswahlseite
Kuöhl

Richard Kuöhl und Schulen:
Handelsschule „Am Lämmermarkt”

Bild: Staatliche Handelsschule „Am Lämmermarkt”, Fassade zur Wallstraße hinÜber die Fassade habe ich folgende Auskunft bekommen:
Ganz sicher sind wir uns nicht, aber zu 90% stammt diese Fassade von R. Kuöhl. Lediglich der Nebeneingang stammt von einem Herrn Oehlert. Die sachliche Richtigkeit über den Gestalter der Fassade habe ich mittlerweile in der Literatur bestätigt gefunden.[208,Seite 260]

Der Architekt des Gebäudes war Fritz Schumacher. In der Werkliste der Fritz-Schumacher-Gesellschaft taucht unter der Nummer 214 auf: Kaufmännische Fortbildungsschule 1919-20. Die Schule wurde 1922 nach dreijähriger Bauzeit eröffnet, und zwar als Berufsschule für Kontorlehrlinge, Versicherungslehrlinge und Lehrlinge im Transportwesen. Heute heißt die Schule „Staatliche Handelsschule mit Wirtschaftsgymnasium Am Lämmermarkt - Hamburg”. Sie liegt an der Wallstraße Ecke Lübeckertordamm, also zwischen der zwischen der Alsterschwimmhalle und dem Berliner Tor. Das Schulgebäude steht unter Denkmalschutz.

Bild: Staatliche Handelsschule „Am Lämmermarkt”, Fassade zur Wallstraße hinBild links: Rechts unten an der Fassade.
Bild: Staatliche Handelsschule „Am Lämmermarkt”, Eingang
Bild: Staatliche Handelsschule „Am Lämmermarkt”, EingangBild links:
Am Eingang von Wallstraße aus links (südöstlich) am Gebäude.
Bild unten:
Dieser Mauerabschluss befindet sich gleich zweimal an der Front zum Lübeckertordamm.
Bild: Staatliche Handelsschule „Am Lämmermarkt” Mauerstück an der Straße Lübeckertordamm
Letztes Upload: 07.12.2018 um 05:28:41