Home

Die Statue an der
Bugenhagenkirche (1926-1929)

Mergell-und
Hastedtstraße (1926-1928)

Auswahl-
seite Kuöhl

Richard Kuöhl und Wohnblöcke:
Kieler Straße Bereich 67 / 74

Bild: Bauschmuck von Richard Kuöhl, Kieler Straße 67 in Hamburg (10.3.2003)
Bild: Bauschmuck von Richard Kuöhl, Kieler Straße 67 in Hamburg (10.3.2003) Bild: Bauschmuck von Richard Kuöhl, Kieler Straße 67 in Hamburg (10.3.2003)
Die Bilder zeigen einige Details vom Hauseingang und der Fassade des Wohnhauses Kieler Straße 67 in Hamburg-Altona. Das Gebäude wurde von 1927 bis 1929 errichtet. Der Architekt war Friedrich R. Ostermeyer, die Plastiken stammen von Richard Kuöhl.
Bild: Bauschmuck von Richard Kuöhl, Kieler Straße 74 in Hamburg (20.4.2005)Auch für die Gebäude auf der anderen Seite der Kieler Straße zeichnet Friedrich R. Ostermeyer verantwortlich. Das Motiv des Bauschmucks neben den Eingängen wiederholt sich. Es sind Mädchen, die auf einem Ball sitzend versuchen, ihr Gleichgewicht zu halten.
Bild: Bauschmuck von Richard Kuöhl, Langenfelder Straße 123 in Hamburg (21.6.2009)

Die Wohnhausblöcke an der Kieler Straße sind in dem Artikel „Zwei Wohnhausblöcke des Architekten Friedrich Ostermeyer B.D.A. zu Hamburg” von Dr.Ing. Hans Bahn in der Zeitschrift „Der Neubau” Berlin, Heft 5 vom 10.März 1928 beschrieben. Damals hieß die Kieler Straße Pinneberger Chaussee. Die Wohnhausblöcke auf der Straßenseite mit den geraden Hausnummern wurden im Zweiten Weltkrieg beschädigt. Das Motiv (Langenfelder Straße 121 ?) aus Abb. 8 des Artikels ist offenbar so nicht mehr vorhanden (Stand 21.6.2009).

Letztes Upload: 07.12.2018 um 05:28:39