London's Underground:
Hounslow Central und Hounslow West

London Underground, Hounslow Central
London Underground, Hounslow Central
Beide Fotos oberhalb: Größer könnte der Kontrast nicht sein. Bei Hounslow Central würde man einen Bahnhof erwarten, der einem Stadtzentrum angemessen ist. Der Bahnhof sieht aber eher verschlafen aus — ganz im Gegensatz zum modernen Einkaufszentrum in etwa 200 m Entfernung.
Hounslow wurde im Domesday Book als Honeslaw eingetragen. Diese Bezeichnung kommt aus dem altenglischen Personennamen „Hund” und „hlaw” (Hügel). Also handelt es sich um den von Hund bewohnten Hügel. Hpunslow wurde 1242 als Hounslawe bezeichnet.

Die U-Bahn-Station Heston Hounslow wurde am 1.4.1886 für die Metropolitan District Railway, einer Vorgängergesellschaft der jetzigen District Line, als Heston Hounslow eröffnet. Am 19.12.1912 wurde ein neues Stationsgebäude eingeweiht. Seit dem 1.12.1925 heißt die Station Hounslow Central.[180]


London Underground, Hounslow West
Einen ganz anderen Eindruck als der Bahnhof Hounslow Central vermittelt der Bahnhof Hounslow West mit seinem großen Bahnhofsgebäude. Dies Zugangsgebäude geht auf den Architekten Charles Holden (*12.05.1875 in Bolton, Lancashire; †1.5.1960) zurück. Die Einweihung erfolgte am 5.7.1931.

Hounslow West war früher die Endstation der Piccadilly Line. Bei der 1971 beginnenden Verlängerung der Linie zum Flughafen Heathrow wurden die Gleise in den Untergrund gelegt.

Die Umgebung des Bahnhofs glänzt durch einen Park- and Ride-Parkplatz und durch eine Ladenzeile mit einigen Geschäften für den täglichen Bedarf.

Die U-Bahn-Station Hounslow Barracks wurde am 1.4.1886 für die Metropolitan District Railway eröffnet. Seit dem 1.12.1925 heißt die Station Hounslow West.[180]
London Underground, Piccadilly-Line,Hounslow West London Underground, Hounslow West
Piccadilly-Line — und los geht es!
Letztes Upload: 22.12.2022 um 13:44:05 • Impressum und Datenschutzerklärung