Das Hannoversche Straßenbahnmuseum (HSM):
Der Kieler Fahrschulwagen

Bild: Der Kieler Fahrschulwagen im HSM
Der Kieler Fahrschulwagen im HSM
Bild: Der Kieler Fahrschulwagen im HSMDer alte Kieler Fahrschulwagen hat eine herrliche Farbgebung! So etwas fällt auf! Ob irgendwann einmal jemand bei dem Zielanzeiger „Lehrwagen” das h mit einem e überklebt hatte?

In der Museumsbroschüre steht über diesen Motorwagen, dass er 1900 von der Firma Herbrand gefertigt wurde. Er ist 9,2 m lang, wiegt 11,7 t, hat 59 kW Motorleistung und die Kieler Straßenbahnspurweite von 1100 mm. Er wurde 1953 zum Fahrschulwagen umgebaut. Eine der eingebauten Spezialitäten ist eine Vorrichtung zum Benetzen der Schienen mit Seifenlauge. Die Fahrschüler konnten so das Bremsen und Anfahren auf rutschigen Schienen üben!

Der Wagen wurde 1981 von der Kieler Straßenbahn AG an das Deutsches Straßenbahn-Museum Hannover e.V. abgegeben. Dies ist der Vorgänger des jetzigen Hannoverschen Straßenbahnmuseums. Laut einer von Herrn Hans Pahl aus Kiel im März 1979 veröffentlichen Liste „Straßenbahn-Dienstfahrzeuge (Kieler Verkehrs-AG)” hat der Lehrwagen 350  diese Vorgeschichte:
1900Triebwagen 96
1915Umbau der Plattformen;
Klapptüren; 3 Abteilfenster;
Linienwürfel (Kieler Würfel)
13.07.1929Triebwagen 133
26.06.1931Umbau Schiebetüren
15.03.1953als Lehrwagen 350 zugelassen
15.03.1979noch in Betrieb
Letztes Upload: 20.01.2022 um 07:02:50 • Impressum und Datenschutzerklärung