Home

Introseite
Prora

Haupthalle, Kraftfahrzeuge

Rechte Nebenhalle

Oldtimer Museum Rügen ex Eisenbahn- und Technik-Museum Rügen:
Diesellokomotive V200

vorige Bilder zu diesem Thema nächste Bilder zu diesem Thema
Bild: Eisenbahn- und Technik-Museum Prora, Diesellokomotive V200 009
Mit der im Sommer 1953 auf der Deutschen Verkehrsausstellung in München vorgestellten V200 (220, 221) begann in Westdeutschland die Serienfertigung der großen Dieselloks mit Hydraulikgetriebe. Über 130 Lokomotiven dieses Typs wurden gebaut. Die Motorleistung wurde in Stufen von 2 mal 1000 auf 2 mal 1350 PS gesteigert. Die DDR baute gut 5 Jahre später eine ähnliche Diesellok, die V180 (118). Das hydraulische Getriebe bewirkt einen besseren Wirkungsgrad als der dieselelektrische Antrieb. Mit der serienreifen Entwicklung des Hydraulikgetriebes stand der Ablösung der Dampflokomotiven nichts mehr im Wege. Somit wurde in den 1950ern in Westdeutschland der Bau neuer Dampflokomotiven fast schlagartig eingestellt.
Daten der Baureihe V200
Typ:Schwere Schnellzuglokomotive
Bauart/Achsfolge:B'B'
Antrieb:V200: 2 Dieselmotoren je 1100 PS
V200.1: 2 Dieselmotoren je 1350 PS
Gebaute Exemplare:über 130
Baujahre:V200 ab 1953, V200.1 ab 1962
Raddurchmesser:V200: 940/950 mm. V200.1: 950 mm
Gewicht:ca. 80 t
Anfahrzugkraft:24000 kp
Länge über Puffer:V200: 18530 mm, V200.1: 18440 mm
Geschwindigkeit:140 km/h
Letztes Upload: 05.10.2020 um 05:40:48. Dieser Abruf erfolgte am 19.04.2021 um 02:09:51 Uhr. • Impressum und Datenschutzerklärung