Das Pommersche Kleinbahnmuseum (RüBB):
Schmalspur-Tenderlok Reşiţa-Type

Bild: Pommersche Kleinbahnmuseum, Lok 764 431 in Putbus
Zwischen der 99 4603 und der 99 4652 steht diese offenbar nicht in Deutschland gebaute Lokomotive 764 431 mit ihrem Funkenfängerkamin
Die Suche im Internet ergab, dass sie 1954 von der Lokomotivfabrik Reşiţa für die Staatlichen Waldbahnen in Rumänien (abgekürzt CFF) gebaut wurde. Die CFF erwarb bei dieser Gelegenheit 120 Stück!

Es handelt sich um den verbesserten Nachbau einer Lokomotive, die bereits vor dem Zweiten Weltkrieg unter der Bezeichnung „Budapester Werkstyp 70” gebaut wurden.

In einer zusätzlichen Serie baute das Traktorenwerk in Reghin zwischen 1982 und 1987 noch 12 weitere Lokomotiven dieses Typs. Die Loks können Holz und Kohle verbrennen – und Brennholz steht einer Waldbahnlokomotive reichlich zur Verfügung!

Die Steyrtal-Museumsbahn betreibt die Lokomotive 764.007.

Technische Daten der Schmalspur-Tenderlok Reşiţa-Type
Baujahr(e):1951-1958, 1982-1987
Bauart:D n2t
Länge über Puffer:7100 mm
Dienstgewicht:24,8 t
Reibungsgewicht:24,8 t
Höchst-
geschwindigkeit:
30 km/h
Indizierte Leistung:150 PSi / 110 kW
Treibrad-
durchmesser:
750 mm
Zylinderanzahl:2
Zylinder (Ø * Hub):320*360 mm
Kesseldruck:14 bar
Letztes Upload: 23.04.2021 um 11:37:18 • Dieser Abruf erfolgte am 27.07.2021 um 09:31:53 • Impressum und Datenschutzerklärung