Im Thüringer Wald:
Der Bahnhof Rennsteig

Wegweiser Alter Bahndamm am Rennsteig Der Rennsteig-Wanderweg verläuft zwischen dem Bahnhof Rennsteig und dem Ort Allzunah auf dem Bahndamm der ehemaligen normalspurigen Kleinbahnstrecke Rennsteig – Frauenwald. Die nur 4,8 km lange Strecke wurde vom 11.11.1913 bis zum 12.2.1965 benutzt. Danach fuhren dort Busse.

Alle Farbfotos auf dieser Seite entstanden am 15.9.2010 während einer Wanderung.


Für aktuellere Informationen sei auf den Wikipedia-Eintrag über den Banhnhof Rennsteig verwiesen.
Das 1906 gebaute Bahnhofsgebäude Rennsteig am 15.9.2010
Die Postkarte zeigt das Bahnhofsgebäude wohl im Jahre 1906
Der Kopfbahnhof Rennsteig der Rennsteigbahn liegt im Thüringer Wald am Scheitelpunkt der 1904 eröffneten Bahnstrecke. Für den damaligen Betrieb mit Dampflokomotiven musste an dieser mit 747 m höchsten Stelle der Strecke ein Kopfbahnhof eingerichtet werden. Der Bahnhof liegt mitten im Wald — es ist ein Bahnhof ohne Ort.
Anfangs wurden auf der Strecke dampfgetriebene Zahnradlokomotiven eingesetzt. Die Lokomotiven mussten aus Sicherheitsgründen talwärts am Zug laufen. Durch den Kopfbahnhof am Scheitelpunkt war dies ohne Lokomotivumlauf möglich. 1927 erfolgte die Umstellung von Zahnradbetrieb auf Reibungsbetrieb. Außerdem wurde das Ziehen der Züge über die Steilstrecke zugelassen, so dass zum Umlaufen der Lokomotive ein Umlaufgleis im Bahnhof notwendig wurde. Der Kopfbahnhof am Scheitelpunkt der Bahnstrecke war trotzdem weiterhin erforderlich: Bei Dampflokomotiven muss die Feuerbüchse talwärts gerichtet sein, damit ein zu niedrigen Wasserstand im Kessel vermieden wird.

Die Rennsteigbahn zwischen Schleusingen und Ilmenau wurde von der Preußischen Staatsbahn in nur 18 Monaten gebaut. Für die Preußische Staatsbahn war es deren erste Gebirgsbahn mit Reibungs- und Zahnstangenbetrieb: Fünf Streckenabschnitte waren so steil, dass sie für Zahnradbahnbetrieb ausgerüstet werden mussten.

Am Bahnhof Rennsteig standen am 15.9.2010 einige historische D-Zugwagen.
Doppelte Kreuzungsweiche am Bahnhof Rennsteig Hier an der doppelten Kreuzungsweiche geht es nach rechts und nach links auf der Steilstrecke jeweils abwärts.
Neben dem Bahnhofsgebäude sind einige historische Güterwagen abgestellt. Das Schloss an der Stirnseitentür dürfte jedoch nicht wirklich historisch sein!
Im Hintergrund des Fotos mit dem historischen Fakultativwagen ist das neu errichtete Bahnsteigdach zu bewundern. Es wurde im Herbst 2007 aufgebaut. Verwendet wurden Säulen der ehemaligen Überdachung von Bahnsteig 8 des Erfurter Hauptbahnhofs.
Letztes Upload: 14.11.2022 um 09:14:14 • Impressum und Datenschutzerklärung