Ulster Transport Museum:
Lokomotive 3127 der Admirality Railway in Lisahally, Lough Foyle

Der Fluss Foyle mündet in die Meeresbucht „Lough Foyle”. Nahe der Flussmündung liegt Londonderry.

Im Zweiten Weltkrieg war Lisahally, Lough Foyle der westlichste europäische Marinestützpunkt der Alliierten. Hier wurden Begleitschiffe der Atlantikgeleitzüge versorgt. Der Marinestüptzpunkt Lisahally liegt etwa 6 km vom Hafen in Londonderry entfernt.

Bild: Lokomotive 3127 der Admirality Railway in Lisahally, Lough Foyle, ausgestellt im Ulster Transport Museum
Lokomotive 3127 der Admirality Railway in Lisahally, Lough Foyle, ausgestellt im Ulster Transport Museum
Bild: Motor der Lokomotive 3127 der Admirality Railway in Lisahally, Lough Foyle, ausgestellt im Ulster Transport MuseumFoto links: Motor der Lokomotive 3127 der Admirality Railway in Lisahally, Lough Foyle, ausgestellt im Ulster Transport Museum1942 wurde eine Schmalspurbahn auf der Seebrücke (englisch Pier) eingerichtet. Dafür wurde 1943 die Lokomotive 3127 ausgeliefert. Sie bewegte Güterwagons zwischen dem Lagerbereich und dem Kopf der Seebrücke. Einer dieser Güterwagons ist im folgenden Foto zu sehen.

Nach dem Krieg kam die Lokomotive ins Museum. Hier erhielt sie ihre Kabine und die grüne Lackierung.

Bild: Güterwagon der Pier Railway in Lisahally, Lough Foyle, ausgestellt im Ulster Transport Museum
Güterwagon der Pier Railway in Lisahally, Lough Foyle, ausgestellt im Ulster Transport Museum
Letztes Upload: 24.05.2021 um 14:47:01 • Dieser Abruf erfolgte am 27.07.2021 um 11:07:14 • Impressum und Datenschutzerklärung