Das Altonaer Rathaus
Das Altonaer Rathaus

Am 16.11.1895 wurde der westliche Teil des sich seinerzeit im Bau befindlichen neuen Hauptbahnhofs Altona in Betrieb genommen. Gleichzeitig wurde der 1844 in Betrieb genommene alte Bahnhof Altona geschlossen und sein Umbau zum neuen Altonaer Rathaus begann: Das Empfangsgebäude des alten Bahnhofs wurde von drei neuen Gebäudeflügeln im Renaissancestil eingefasst: links, rechts, und parallel nördlich.
Bild: Altonaer Rathaus
Hinter dem „Altonaer Balkon”, also landeinwärts, steht das „Weiße Haus” von Altona. Dessen Seite zur Elbe hin ist die Hausrückseite. Ehemals war diese Rückseite die Eingangsseite des Altonaer Bahnhofs. Ehemals — das war ab Mitte September 1844. Ein Rundgang um dies Gebäude ist ein Muss!

Die jetzige Vorderseite bzw. nördliche Fassade
Insbesondere die jetzige Vorderseite ist interessant. Der Herr auf dem Bronzepferd ist Kaiser Wilhelm I. Seit 1898 sitzt er auf diesem Pferd.
Bild: Altonaer Rathaus, Relief
Altonaer Rathaus, Relief
Bild: Altonaer Rathaus, Relief
Das Relief oben an der Vorderseite stellt Altona als ein Boot in schweren Wogen dar. Es besteht keine Gefahr, denn ein Schutzengel ist mit dabei.

Wenn man ganz genau hinschaut sieht man: Nicht nur der Schutzengel beschützt das Altonaer Boot mit seinem Insassen. Ein Drahtnetz schützt es zusätzlich vor den Tauben.

Das Relief besteht aus Sandstein. Gefertigt wurde es von Carl Garbers und Ernst Barlach.
[34,Seite 292]
Bild: Altonaer Rathaus, Laterne
Auch die geschmiedeten Tore und die Laternen sind einen Blick wert. Im Gegensatz zum Hamburger Wappen zeigt das Altonaer Wappen offene Stadttore.

Die jetzige Rückseite bzw. südliche Fassade
Bild: Die Eingangsseite des Bahnhofs Altona im Jahre 1844
Die Eingangsseite des Bahnhofs Altona im Jahre 1844
Diese Reproduktion des Stiches geht zurück auf Seite 365 von Friedrich Georg Buek, Carl Alexander Lill u. A.: Hamburg und seine Umgebungen, im 19. Jahrhundert Hamburg, 1844 (Abruf 5.9.2021) Die Digitalisierung und deren Public Domain gestellte Veröffentlichung erfolgte durch die British Library unter der Lizenz Public Domain Mark 1.0. Durchgeführte Anpassungen: Bild freigestellt, Größe reduziert auf 660 * 414 Pixel, in Graustufen umgewandelt. Hinweis: Der gleiche Stich ist auf der am Altonaer Balkon aufgestellten öffentlichen Informationstafel vorhanden (Stand 5.9.2021).

Die Grafik ist unterzeichnet mit nach der Natur gez. v. H. Jessen. und gest. v. J. Gray.

Es wird vermutet, dass das zweigeschossige Bahnhofsgebäude nach Entwürfen des Altonaer Stadtbaumeisters Heinrich Oswald Winkler (*1819; †1889) errichtet wurde.

Unklar ist mir, weshalb eine geheizte Lokomotive neben dem Bahnhofsgebäude steht. Die Eröffnung der „König-Christian VIII-.Ostseebahn” erfolgte am 18.9.1844 und somit bereits vor der endgültigen Fertigstellung des Bahnhofs. Die in der Grafik dargestellten Personen sind auffällig gut gekleidet ― vielleicht stellt die Grafik die Eröffnung der Bahn dar und der Eröffnungszug musste neben dem noch unfertigen Empfangsgebäude halten. Oder es war eine Probefahrt ― erste Probefahrten erfolgten im Juli 1844 auf fertiggestellten Streckenabschnitten, im September 1844 war die Bahnlinie bis auf die beiden Endbahnhöfe fertiggestellt.[155, Seite 12]

Im Bereich des Empfangsgebäudes waren vier Gleise angelegt: Zwei teilweise(?) überdachte Bahnsteiggleise und dazwischen zwei Umlaufgleise. Die vier Gleise führten auf eine im Inneren des Bahnhofs eingebaute Drehscheibe.[ www.christian-terstege.de, Karte Altona 1860, Abruf 5.9.2021]

1852 wurde das Gebäude im mittleren Teil aufgestockt und seine beiden Vorbauten erhielten Dreiecksgiebel. Das Mittelteil zwischen den beiden Vorbauten erhielt eine Säulenlogia.

1866 wurde die Fassade unter dem Mittelteil durchbrochen und erhielt eine halbbogenförmige große Öffnung. Die bisher im Bahnhof untergebrachte Drehscheibe wurde nach außen vor die Öffnung auf den Bahnhofsvorplatz verlegt. Dadurch gewann man mehr Platz im Inneren des Gebäudes.[8, Seiten 54 und 55]

Bild: Die jetzige Rückseite des Altonaer Rathauses sieht dem Empfangsgebäude des Altonaer Bahnhofs im Zustand zwischen 1852 und 1866 ähnlich. Das Foto ist vom 5.9.2021
Die jetzige Rückseite des Altonaer Rathauses sieht dem Empfangsgebäude des Altonaer Bahnhofs im Zustand zwischen 1852 und 1866 ähnlich. Das Foto ist vom 5.9.2021
Letztes Upload: 06.09.2021 um 13:49:03 • Impressum und Datenschutzerklärung