Home

Infoseite sprechende Grabsteine
in Nebel auf Amrum

Carsten Her Tage und
sein Sohn Bohn Carstens

Harck Rörden und sein
Bruder Klemt Röhrden

Auswahlseite
Friedhof Ohlsdorf

Sprechende Grabsteine in Nebel auf Amrum:
Geeske und Weens Carstens

Bild: Amrum, sprechender Grabstein Geeske und Weens CarstensDer auf der vorigen Webseite erwähnte Bohn Carstens war dreimal verheiratet. Seine beiden ersten Ehefrauen starben jeweils bei der Geburt ihres ersten Kindes. Die erste Ehefrau, Geeske oder Gesche (*1641; †1667) verstarb bereits nach 45 Wochen Ehe. Die Ehe mit Ween, seiner zweiten Frau, dauerte nur 94 Wochen. Glücklicherweise überlebte die Tochter den Tod ihrer Mutter.

Der Text oben auf der Grabplatte beginnt mit „ANNO 1670 D121. AUGUSTI”. Möglicherweise heißt es DI 21 statt D121. Man könnte auf die Idee kommen, die Grabplatte auf den 21. August 1670 zu datieren. Dann wäre sie möglicherweise älter als die gemeinsame Grabplatte für Carsten Her Tage und seinen Sohn Bohn Carstens.

Bild: Amrum, sprechender Grabstein Geeske und Weens Carstens
Zweimal hat ein Pfeil des Liebesgottes Amor hat das gleiche Herz getroffen und dadurch zweimal die Liebe erweckt
Letztes Upload: 13.07.2019 um 06:05:08