Ohlsdorfer Friedhof • Links und rechts der Cordesallee:
Otto Witte, der König von Albanien

Der Cordesbrunnen (Teil 2) Das Familiengrab Hermann Wuttge
Ohlsdorfer Friedhof, Grabmal Otto Witte, König von Albanien
Geht man nur etwa 50 m vom Cordesbrunnen aus in Richtung von der Straße fort auf die Kapelle 1 zu, so stößt man auf das Grabmal von Otto Witte (*16.10.1872; †13.8.1958), dem ehemaligen „König von Albanien”. Jedoch ist lautet die Berufsbezeichnung von Otto Witte im Prominentenverzeichnis des Ohlsdorfer Friedhofs auf „Schausteller”. Wie passt das zusammen?
Ohlsdorfer Friedhof, Grabmal Otto Witte, König von Albanien Nachdem ich dies Grabmal entdeckt hatte, habe ich im Lexikon nachgeschaut. Albanien war von 1928 bis 1939 ein Königreich. Das hat jedoch mit Otto Witte nichts zu tun. Otto Witte ist es tatsächlich gelungen, während des Balkankrieges 1912/13 vom 15.2. bis 19.2.1913 gekrönter König von Albanien zu sein. Er gab sich als Prinz Hamlin Etti aus und ließ sich krönen. Nur wenige Tage nach seiner Krönung tauchte der richtige Prinz auf. Dem falschen König gelang, als Bettler verkleidet, die Flucht.

Wer mehr wissen möchte: Die Internetsuche nach „Otto Witte Albanien” bringt einige Ergebnisse.

Die Grabstätte Otto Witte am 21.3.2022 kurz nach einer Beisetzung
Letztes Upload: 01.07.2022 um 12:43:26 • Impressum und Datenschutzerklärung