Home

Infoseite
Ohlsdorf

Übersicht
Wasserturm

Vom Haupteingang zum
Eingang Eichenlohweg

Innen um den
Friedhof Ohlsdorf

Auswahl-
seite Ohlsdorf

Ohlsdorfer Friedhof • Beim Wasserturm an der Cordesallee:
Die Gemeindegrabstelle St. Markus-Hoheluft

Nr. 16: Familiengrab Nootbar, „Der Schnitter” Primus-Opfer
Die Gemeindegrabstelle der Kirchengemeinde St. Markus im Hamburger Stadtteil Hoheluft liegt an einem von der Cordesallee in Richtung Süden abgehenden Seitenweg. Der Seitenweg beginnt ziemlich genau gegenüber der Bushaltestelle Richtung Verwaltungsgebäude beim Wasserturm.
Bild: Gemeindegrabstätte St. Marcus, Hoheluft
Die im Sommer 2014 erworbene Gemeindegrabstätte ist nicht klein: Sie belegt die Planfeldbereiche M25/216-233 und N25/50-67
Bild: Gemeindegrabstätte St. Marcus, Hoheluft
Bild: Gemeindegrabstätte St. Marcus, HoheluftDie drei bunten gläsernen Stelen stehen zwischen zwei übernommenen historischen Ädikulagrabmalen. Diese sind durch jeweils eine Glasplatte mit dem Symbol des Evangelisten St. Markus gekennzeichnet: Es ist ein geflügelter Löwe. Außerdem tragen sie den Text „St. Markus-Hoheluft”.

Die drei gläsernen Stelen gestaltete Jörgen Habedank (*1961). Der Künstler hat sein Atelier in Tornesch.

Letztes Upload: 25.09.2019 um 04:40:48