Ohlsdorfer Friedhof • Krematorium und Nebenallee:
Die Kindergräber an der Waldstraße gegenüber dem Wegweiser zum Grab von Hans Albers

Familien Gobert, Strack und Lühring Grabmal ex Donnenberg nun Schramm: Die jubelnde Engeldame
An der dem Wegweiser zum Hans-Albers-Grab gegenüberliegenden Seite der Waldstraße wurde noch im Juni 2016 gebaut. Hier entstand eine Gemeinschaftsanlage für Kindergräber.
27.5.2020: Die Kindergräberanlage von der gegenüberligenden Seite der Waldstraße aus gesehen

Im mittleren Hintergrund des folgenden Fotos ist eine hellgraue Statue zu erkennen. Dies ist das übernächste Etappenziel und ein Bezugspunkt für das nächste Etappenziel.

19.6.2016: Die sich noch im Bau befindliche neue Kindergräberanlage von der Waldstraße aus gesehen
1.6.2017: Schon bald waren erste Gräber auf der neuen Gemeinschaftsanlage belegt
Friedhof Ohlsdorf, Gemeinschaftsanlage für Kindergräber gegenüber dem Wegweiser zum Hans-Albers-Grab an der Waldstraße Die drei blauen Glasstelen sind mit Sternen geschmückt

Das Mosaikschöpfbassin
Zur neuen Anlage gehört ein mit farbenfrohen Mosaikbildern geschmücktes Schöpfbassin. Drei der vier Seiten ließen sich im Juni 2016 gut fotografieren.
Der Sommer: Das Leben pulst! Ein Käfer und ein Schmetterling fliegen umher, die Blumen blühen und der Apfelbaum trägt rote Früchte.

Eine Eule beobachtet dies alles.
Der Herbst: Laub fällt von den Bäumen, zwei Fliegenpilze zeigen sich und rechts im Bild sucht eine schwarze Maus nach Essbarem.
Der Winter: Auf dieser Seite geht in einer winterlichen Landschaft ein Eichhörnchen zu einem kleinen Fachwerkhaus. Das Eichhörnchen trägt eine schwarze Einkaufs- oder Reisetasche. Es ist Zeit für den Winterschlaf.
Letztes Upload: 06.09.2022 um 07:09:35 • Impressum und Datenschutzerklärung