Ohlsdorfer Friedhof • Krematorium und Nebenallee:
Familiengrab Herrmann (S25,143–144/T25,43–56)

Die Gemeinschaftsgrabstätte „Löwengrab” Dreimal Familiengrab Oetling
Das Grabmal liegt am gleichen Fußweg wie die Gemeinschaftsgrabstätte „Löwengrab”. Die Entfernung zwischen beiden Grabanlagen beträgt etwa 30 Meter.
Bild: Friedhof Ohlsdorf, Familiengrab Herrmann
Friedhof Ohlsdorf, Familiengrab Herrmann
Bild: Friedhof Ohlsdorf, Familiengrab HerrmannJens Marheinecke interpretiert das Grab als „Frau am Tor zu Ewigkeit:” Eine junge Frau mit einem Kranz der Ewigkeit blickt zu den Namen am Türblatt.[235, Seite 192f] Allerdings wurde das Grabmal 1904 gefertigt. Damals hatten Türen Türklinken, Türknäufe oder Türgriffe — und so etwas hat der Bildhauer Roland Engelhard an der schwarzen Schrifttafel nicht angedeutet. Somit wird eher eine Trauernde am Grab dargestellt sein. Die Rosen des Kranzes stehen für Treue über den Tod hinaus.

Interessant ist auch die Gestaltung des Grabmals als Portal eines Felsgrabes.

Bild: Friedhof Ohlsdorf, Familiengrab Herrmann
An der Nase der Frauenstatue scheint eine Träne hinabzulaufen. Unterhalb des Kinns hängt ein Schmelzwassertropfen. Es hatte geschneit und es war Tauwetter.
Letztes Upload: 26.02.2021 um 18:26:05. Dieser Abruf erfolgte am 13.05.2021 um 08:37:35 Uhr. • Impressum und Datenschutzerklärung