Ohlsdorfer Friedhof • Vom alten Wasserturm zum Eingang Kleine Horst:
Friedr. Rob. Nitzsche – der Jäger (AF16,243-252)

Die Grabwand der Familie N. Sossidi Familie Alex. Teetz — Engel mit Rosenstrauß
Bild: Friedhof Ohlsdorf, Familiengrab NitzscheWir folgen dem Fußweg weiter in der Richtung fort von Kapelle 7. An der Wegkreuzung mit dem Grabmal Baustian biegen wir nach rechts (nach Norden) ab. Der neue Weg führt direkt auf den Friedhofsausgang Kleine Horst zu.

Es ist praktisch unmöglich, dabei den von Xaver Arnold gestalteten Felsblock des Familiengrabs Robert Nietzsche zu übersehen.

Die Dekoration des Felsblocks lässt darauf schließen, dass Friedr. Rob. Nitzsche (*21.8.1855 Oschatz; †31.7.1910 Hamburg) ein Waidmann war. Außer dem Kranz hängen einige Jagdausrüstungen an den Ästen der kleinen Eiche: Jagdgewehr, Hut, Jagdtasche mit Hühnergalgen. Für die Entenjagd fehlt allerdings der Apportierhund. Auf einem älteren Fotos des Grabmals ist er schlummernd auf dem mittleren Sockel vor dem Felsen zu sehen.[202, Katalognr. 570]
Bild: Friedhof Ohlsdorf, Familiengrab Nitzsche
Jagdtasche mit „Hühnergalgen” zum Befestigen von erlegten Vögeln auf dem Familiengrab Nitzsche
Letztes Upload: 03.10.2021 um 09:54:13 • Impressum und Datenschutzerklärung