Home

Infoseite Ohlsdorfer Friedhof

Auswahlseite Ohlsdorf

Friedhof Ohlsdorf: Projekt Ohlsdorf 2050
Ohlsdorf 2050 im Februar 2019 • Kapelle 6, Farnweg, Wasserversorgung

Ohlsdorf 2050: Haupteingang, Südteich, Rosengarten, Kapelle 3
Bild: Informationstafel zum Projekt „Ohlsdorf 2050” Bild: Informationstafel zum Projekt „Ohlsdorf 2050”
Informationstafel bei Kapelle 6
Inszenierung der Stille
Informationstafel beim Wasserbassin Klein Borstel
Botanische Raritäten
Bild: Ohlsdorfer Friedhof, Leseturm östlich von Kapelle 6
Foto links oberhalb: Bei der Kapelle 6 soll eine Referenzfläche entstehen. Darauf sollen verschiedene Nutzungen erprobt werden. Sogar ein „Leseturm” wird in Aussicht gestellt.

Foto rechts oberhalb: „Der Farnweg im Wechsel der Jahreszeiten” steht über dem Text. Eigentlich hätte es „Farnredder” heißen müssen, denn die Bezeichnung für einen Weg mit Knicks auf beiden Seiten ist „Redder”. Auf der Tafel wird auf die Änderung der Erscheinungsform des Weges in Abhängigkeit von den Jahreszeiten hingewiesen. Außerdem wurden — wie das Foto auf der Tafel zeigt — 2018 quer zum Weg Pflanzstreifen mit wechselnden Mischpflanzungen gelegt. Welche Effekte dadurch erzielt werden, wird ebenfalls auf der Tafel beschrieben.

Foto links: Am 9.12.2019 ist der Leseturm noch im Bau. Er wurde Anfang Dezember 2019 aufgestellt. Er steht etwa 200 m östlich von Kapelle 6.

Bild: Informationstafel zum Projekt „Ohlsdorf 2050”Foto links: Diese etwas knapp gehaltene Informationstafel steht gegenüber dem Gedenkplatz für nicht beerdigte Kinder. Ihr Thema ist „Gartendenkmalpflege und Regenwasermanagement”. Der kleine mittlerweile verlandete Teich direkt nebenan wurde ehemals als Überlauf des Nordteiches und zum Versickern von Regenwasser genutzt. Diese Funktionen sollen wieder hergestellt werden. Außerdem möchte man die Uferzonen als Lebensraum für Amphibien und Schmetterlinge gestalten.

Aus einer der Informationstafeln am Haupteingang geht hervor, dass hier eine unterirdische Wasserader verläuft. Aus ihr soll Wasser entnommen werden, so dass der Friedhof wieder über eine eigene Wasserversorgung verfügen wird.

Letztes Upload: 22.02.2020 um 12:35:30