Friedhof Ohlsdorf • Der kleine Ring:
Familiengrab Röttger (Q5,104–111)

Das Grabmal Boritzka — die badende Venus Das Familiengrab Tobias Brocher

Dies Grab lag dem Grab Boritzka auf der anderen Straßenseite fast genau gegenüber. Es ist rund 15 m von der Straße entfernt.

Bild: Familiengrab Röttger am 15.3.2009
Familiengrab Röttger am 15.3.2009
Die in natürlicher Größe ausgeführte Statue stellt ohne Zweifel eine Trauernde dar. Gefertigt hat sie die WMF als Katalogware. Der Künstler war Jean Eduard Dannhäuser.[202, Katalog-Nr. 1063]

Heinrich Röttger geb. 22.3.1866 / gest. 8.3.1931 lautet der obere Name auf dem rechten Stein. Darunter steht der Eintrag für Conrad Röttger geb. 17.11.1890 / gest. 22.12.1959.

Bild: Familiengrab Röttger

Um 1900 betrieb O. Stuhlmann ein großes Restaurant und Café gegenüber dem jetzigen Verwaltungsgebäude an der Fuhlsbüttler Straße. Aus alten Ansichtskarten geht hervor, dass 1901 das gleiche Restaurant als Restaurant und Café „Erholung” von Heinrich Röttger bewirtschaftet wurde.

Ob dies das Grab des ehemaligen Gastwirts ist? Die Suche in alten Adressbüchern bestärkt die Vermutung:

Bild: Gruß aus dem Restaurant & Café „Erholung” (Postkarte 1908)
Postkarte 1908
Auf der Ansichtskarte ist der Verlag Kobrow & Co. Hamburg vermerkt. Offenbar hatte Heinrich Röttger schon vor dem Bau des Friedhofsverwaltungsgebäudes fleißig für sein großes Restaurant geworben! Das Friedhofsverwaltungsgebäude wurde 1911 bezogen. Auf der Ansichtskarte ist der Friedhofseingang im Zustand vor dem Bau des Verwaltungsgebäudes dargestellt.
Bild: Werbeanzeige Restaurant und Café „Erholung”Mit dieser Anzeige warb Heinrich Röttger 1912.[57, Seite 95]
Letztes Upload: 13.03.2021 um 18:11:09. Dieser Abruf erfolgte am 17.04.2021 um 23:12:52 Uhr. • Impressum und Datenschutzerklärung