Innen am Zaun um den Friedhof Ohlsdorf:
Familiengrab Herm. Burmester (G5,169/G6,178)

Familiengrab Sprecher Familiengrab Adolph Sierich
Vom Familiengrab Sprecher gehen wir wieder über die Wiese mit den beiden Obelisken zurück zur Bergstraße.

Direkt gegenüber der Säule für Paul Wilhelm Bäumer, auf der anderen Straßenseite, stehen in einem Halbrund sehenswerte aufwändige Grabmale. Darunter findet man Statuen von Arthur Bock und O.E. Ulmer.

Bild: Familiengrab Herm. Burmester (G5,169/G6,178-182)
Familiengrab Herm. Burmester (G5,169/G6,178-182)
Hinter der inneren Reihe, die zur Wiese hin angelegt ist, verläuft ein ebenfalls halbrunder Weg mit weiteren Grabmalen.

Betreten wir den Pfad hinter der inneren Reihe an seinem südwestlichen Ende (von der Straße aus der linke Teil), so ist es fast unmöglich, das Familiengrab Herm. Burmester zu übersehen. Der Bildhauer hat seinen Namen neben dem Fuß des Mädchens vermerkt: Oscar E. Ulmer.

Bild: Familiengrab Herm. Burmester (G5,169/G6,178-182) Bild: Familiengrab Herm. Burmester (G5,169/G6,178-182)
Cordes hatte seinerzeit einige Flächen für mögliche Kapellen nicht belegt. Sein Nachfolger Otto Linne belegte 1926/1927 diese freie Fläche für repräsentative Grabmäler.
Letztes Upload: 17.06.2021 um 07:00:08 • Dieser Abruf erfolgte am 22.06.2021 um 06:10:39 • Impressum und Datenschutzerklärung